Ittenbach Fans

Horror | Splatter | Untergrund

Damned Forest (bzw. Junior bzw. Engine Trouble)

Startseite Foren Filmvorstellungen Untergrund und Amateur Horror Damned Forest (bzw. Junior bzw. Engine Trouble)

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #432
    FlediDon
    Verwalter

    OT: Junior; Belgien 2002; Regie: Marc Ickx; Darsteller: Cecilia Bergqvist, Bob Dougherty, Marcel Romeijn, Marlene Simons, …

    Zwei Freundinnen fahren mit dem Auto in den Urlaub und haben eine Panne, mitten in der Pampa. Natürlich funktionieren ihre Handys nicht und natürlich trennen sie sich um Hilfe zu holen 😉 Die eine geht zurück zu einer Tankstelle, die andere wartet am Auto. Klar, das kaputte Auto muss ja bewacht werden =) Als die eine nicht zurück kommt macht sich die andere auf die Suche nach ihr und begegnet einem netten Killer mit einer Art Sichel. Klingt wie ein Witz, nur leider gibt es keine Pointe. Klingt auch wie ein Slasher, nur leider gibt es kaum Blut, keine Titten und keine Spannung.

    Der dt. Titel lautet „Damned Forest“. Verdammter Wald ergibt allerdings keinen Sinn denn es kommt im Film kein Wald vor. Laut ofdb heißt der Film „Engine Trouble“ (Motor Problem) was zumindest einen kleinen Bezug zum Film hätte. Im Vorspann des Film steht allerdings der Titel „Junior“, der einzige Titel der Sinn ergibt, weshalb ich ihn hier mal als Originaltitel nehme.

    Doch egal wie sich der Film nennen mag – diese belgische Amateurproduktion ist grottenschlecht. Auf der Rückseite der DVD wird der Film noch ganz frech als „Ultraspannender und blutiger Horrorstreifen à la FREITAG DER 13TH und WRONG TURN!“ (man beachte den Schreibfehler ;)) bezeichnet. In Wahrheit ist er Ultralangweilig und Unblutig.

    Die Darsteller sind größtenteils nicht erwähnenswert, die Hauptdarstellerin bemüht sich aber und geht in Ordnung. Die Musik ist das einzige Positive an dem Film, durch sie kann etwas Spannung erzeugt werden. Jeder Ansatz von Spannung wird aber sofort im Keim erstickt denn die Szenen sind einfach extrem lang, extrem langweilig und gespickt mit sinnlosen Dialogen. Dem ganzen wird noch durch die Pornosynchro die Krone aufgesetzt.

    Fazit: besser man macht einen großen Bogen um diesen Film.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Kommentare sind geschlossen.

© 2022 Ittenbach Fans — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑