Ittenbach Fans

Horror | Splatter | Untergrund

Die schöne Kunst des Mordens (Jeff Lindsay) // Dexter Roman 4

Startseite Foren Sonstige Themen Bücher Die schöne Kunst des Mordens (Jeff Lindsay) // Dexter Roman 4

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. This post has been viewed 406 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  FlediDon vor 2 Jahre. This post has been viewed 406 times

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #384

    FlediDon
    Keymaster

    OT: Dexter By Design; Autor: Jeff Lindsay; USA 2009

    Nach dem etwas seltsamen aber trotzdem sehr interessanten dritten Roman um unseren Lieblingsserienmörder Dexter, ist Band vier wieder etwas bodenständiger. Die Geschichte dreht sich darum dass Dexter nach seinen Flitterwochen zurück in Miami mit einem neuen Psychopathen konfrontiert wird. Dieser dekoriert zum Beispiel Leichen als Fruchtkörbe und dreht dazu Werbevideos um Miami als Urlaubsort vorzustellen. Dummerweise ist Dexter zumindest indirekt selbst daran Schuld dass der Psychopath überhaupt mit dem Morden angefangen hat. Deborah wird derweil bei der Verhaftung eines Verdächtigen niedergestochen und liegt in Lebensgefahr schwebend im Krankenhaus.

    Es geht also wie gewohnt spannend und dramatisch daher. Im Grunde könnte man das gleiche schreiben wie auch zu den anderen Romanen. Die Geschichte ist so nicht aus der Serie bekannt, von daher für Dexter Fans auf jeden Fall interessant. Es werden aber trotzdem einzelne Elemente aufgegriffen die man auch aus der Serie kennt, zum Beispiel die Hochzeit mit Rita die Dexters Tarnung perfekt macht, ihn aber auch ganz langsam etwas menschlicher werden lässt. Ob hier die Romane verschiedene Ideen aus der Serie aufgegriffen haben oder andersrum ist mir nicht bekannt, Romane und Staffeln erschienen ja mehr oder weniger parallel. Wie in den anderen Büchern mordet Dexter nicht ganz so viel wie in der Serie, was realistischer daher kommt als ein Dutzend Leichen pro Saison. Der düstere Humor und die zynischen Gedanken von Dexter kennt man so auch aus der Serie, hier sind sie aber noch viel ausführlicher, was sehr schön ist. Dexters Stiefkinder spielen eine wesentlich größere Rolle, was auf jeden Fall ein sehr interessanter Aspekt und Vorteil gegenüber der Serie ist.

    Dieser Dexter-Roman macht Spaß so wie alles andere von Dexter auch.

    Fazit: Für Dexterfans und Freunde von schwarzem Humor unbedingt zu empfehlen!

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Kommentare sind geschlossen.

© 2019 Ittenbach Fans — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑