Ittenbach Fans

Horror | Splatter | Untergrund

Fantasy Filmfest 2022

Startseite Foren Sonstiges zum Thema Film Fantasy Filmfest 2022

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #7102
    mdbnase
    Teilnehmer

    Das 36. Fantasy Filmfest hat sein Ende gefunden. Job- und Angebotsbedingt hab ich diesmal nur 10 Filme gesehen, dafür aber für mich (auch wenn das andere anders sehen) keine wirkliche Nulpe dabei. Leider hat nicht nur der Zeitmangel für den diesjährigen Kurzbesuch gesorgt, sondern auch das Programm, das dieses Jahr für mich wenig Interessantes geboten hat. Hier mein Fazit zu den Filmen:

    The Roundup (RSK 2022, R: Lee Sang-yong)
    Hipper Korea-Action-Kracher. Moderne, asiatische Variante der „Plattfuß“-Filme. Recht unterhaltsam, für koreanische Verhältnisse aber etwas plakativ und unter gewohntem Niveau (6,5/10)

    Megalomaniac (BG 2022, R: Karim Ouelhaj)
    Wirklich dreckiger Film voll von Triebhaftigkeit, Unterwürfigkeit und Abhängigkeit.  Eine heruntergekommene Welt in allen Belangen. Weniger eine (Pseudo-)True Crime-Story als eher ein abgründiges, nihilistisches und intensives Gewalt-Drama (8/10)

    Sissy (AUS 2022, R: Hannah Barlow, Kane Senes)
    Leichtfüßige Satire über Influencer- und Psychopathinnen, die konsequent schwarz-humorig ausartet und sich zum unterhaltsam-blutigen Slasher-Film entwickelt. (7,5/10)

    Speak no evil (DK/NL 2022, R: Christian Tafdrup)
    Wirklich unangenehmer Film. Eine Reise durch jedem bekannte Situation, später Konflikte bis hin zum brutalen, verstörenden Ende. Ein paar unnötige Horror-Klischees sorgen leider für Punktabzug, da der Film eher als fatales Gesellschaftsdrama und Psychoanalyse funktioniert (7,5/10)

    Old people (DE 2022, Andy Fetscher)
    Teils übelst klischeebeladen, teils (unfreiwillig) lustig, atmosphärisch aber auch immer wieder megastark, actiongeladen, spannend und konträr zu dem Soap-Niveau zu Beginn. Wirklich unterhaltsamer Trash aus Germany (7/10)

    American carnage (USA 2022, Diego Hallivis)
    Hätte eine bissige Satire auf die MAGA-Idioten sein können. Ist es zu Beginn auch. Coole Typen, flotte Dialoge. Der Schwenk zum Horror gelingt leider irgendwie nicht so richtig. Etwas mehr Biss und Drastik hätte gut getan. (6/10)

    Hunt (RSK 2022, R: Lee Jung-jae)
    Polit-Action-Thriller mit viel Kawumm. Manchmal etwas over-the-top, aber ungemein fesselnde Agentenstory mit vielen Wendungen. Action-Tipp trotz Überlänge (8/10)

    The price we pay (USA 2022, R: Ryuhei Kitamura)
    Solider Farmhouse-Horror mit blutigem Finale. Nicht ganz so spannungsarm und sinnentleert wie Kitamuras „Downrange“. Vieles bleibt aber hier im Ansatz stecken, ebenso vieles ist vorhersehbar. Nicht mehr als guter Durchschnitt (5/10)

    Alienoid (RKO 2022, R: Choi Dong-hoon)
    Abgedrehtes Fantasy-Action-Feuerwerk. Die Mischung aus Mystik, Tradition und modernem Geballer passt und gibt sich originell. Großes Kino mit tollen Effekten, rasanter Action und abstruser Story (8/10)

    Deadstream (USA 2022, R: Joseph & Vanessa Winter)
    Erfrischende Low-Budget- & Found-Footage-Variante. Unterhaltsam und witzig aber auch echt spannend unheimlich creepy. Gegen Ende auch immer härter. Gelungener Mix aus Komödie und ernstem Horror. Geheim-Tipp (8,5/10)

    Offizielle Homepage: https://fantasyfilmfest.com/

    Fanforum: http://f3a.net/fantasyfilmfest2022.html

    #7108
    FlediDon
    Verwalter

    Ich habe es nicht zum FFF geschafft, es sind aber ein paar interessante Titel bei deiner Vorstellung dabei, die ich im Hinterkopf behalte. Der ein oder andere kommt bestimmt bei uns auf BD heraus.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Kommentare sind geschlossen.

© 2022 Ittenbach Fans — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑