Ittenbach Fans

Horror | Splatter | Untergrund

[Kino] Downrange // neuer Ryuhei Kitamura Film

Startseite Foren Neuigkeiten [Kino] Downrange // neuer Ryuhei Kitamura Film

Dieses Thema enthält 7 Antworten und 2 Teilnehmer. This post has been viewed 259 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  mdbnase vor 1 Tag, 20 Stunden. This post has been viewed 259 times

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #1357

    FlediDon
    Keymaster

    downrange

    Link zum original Beitrag: [Kino] Downrange // neuer Ryuhei Kitamura Film

    Der japanische Regisseur Ryuhei Kitamura konnte sich durch seinen Zombiefilm „Versus“ auf der ganzen Welt einen Namen machen, einem Funsplatter bevor japanische Funsplatter in Mode waren. Damit begann seine Karriere und einige sehr gute japanische und internationale Filme wie „Azumi“, „The Midnight Meat Train“ oder „No One Lives“ folgten, meistens blieb er dabei Horror bzw. Splatter treu.

    Nun ist gerade sein neuer Horrorfilm in Arbeit: „Downrange“ wird das Werk heißen bei dem Kitamura nicht nur Regie führt, sondern auch zusammen mit Joey O’Bryan die Geschichte erdachte und auch als Produzent tätig sein wird.

    Zum Inhalt:
    Sechs Studenten sind gerade mit dem Auto unterwegs als ihnen ein Reifen platzt. Schnell stellen sie fest dass das kein Unfall war, sondern der Reifen zerschossen wurde, dass sie fest stecken und von einem unsichtbaren Angreifer bedroht werden…

    Die Geschichte selbst klingt nicht besonders neu oder einfallsreich aber wer Kitamuras Filme kennt, weiß dass sie sich besonders durch einen unvergleichlichen Stil und hohe Spannung auszeichnen. Kitamura selbst sagt zum neuen Werk dass er einen Film erschaffen will der auf minimalem Raum maximale Spannung erzeugen soll.

    Ein erstes Bild seht ihr oben. Der Film soll Anfang 2018 erscheinen. Ich bin gespannt!

    Quelle: dreadcentral.com

    #1534

    FlediDon
    Keymaster

    Und hier ein Trailer, sieht schon mal hübsch blutig aus:

    #3032

    FlediDon
    Keymaster

    Der Film wurde uncut von der FSK ab 18 freigegeben und kommt am 25.05.2018 auf DVD und BR raus.

    Siehe https://www.schnittberichte.com/news.php?ID=13225

    #3046

    mdbnase
    Teilnehmer

    Bin mal gespannt. Werde ihn mir am Wochenende bei den Fantasy Filmfest Nights anschauen. Die Story scheint ja nicht besonders innovativ zu sein. Aber man soll sich ja auch nie vom Schein oder einem Trailer blenden lassen und hoffe auch, dass dieser nicht schon zu viel verrät. Wer weiß… ich lass mich einfach überraschen und freu mich schon 🙂

     

     

    #3047

    FlediDon
    Keymaster

    Dann erzähl hier bitte deine Eindrücke!

    Mir haben bisher noch fast alle Filme Ryuhei Kitamura gefallen.

    #3048

    mdbnase
    Teilnehmer

    Kenne nur Midnight Meat Train, No One Lives & Versus, die alle großartig sind, sowie Azumi, der eigentlich auch ganz nett war.  Ich werde auf jeden Fall berichten 🙂

    #3049

    FlediDon
    Keymaster

    Neben den von dir aufgezählten kenne ich noch Alive – Der Tod ist die bessere Alternative, der war aber leider langweilig (wenn auch optisch ganz interessant).

    Außerdem habe ich noch Lupin the Third – Der Meisterdieb zu Hause stehen aber noch nicht gesehen.

    #3054

    mdbnase
    Teilnehmer

    So, komme gerade aus dem Kino un muss sagen, dass mich der Film nicht wirklich begeistern konnte. Er ist zwar hübsch blutig und kann mit ein paar einfallsreichen Kameraeinstellungen aufwarten, das war’s im große und ganzen auch schon. Durch die minimale Handlung und das begrenzte Setting tun sich doch einige Längen auf. Auch die Spannung hält sich in Grenzen. Charakterzeichnung lässt auch zu wünschen übrig, obwohl Zeit dafür da gewesen wäre. Schauspielerleistungen sind bestenfalls Durchschnitt und die Motivation bleibt auch im Unklaren. Alles in allem doch eher enttäuschend.

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Kommentare sind geschlossen.

© 2018 Ittenbach Fans — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑