Ittenbach Fans

Horror | Splatter | Untergrund

[Kino] Leatherface – TCM Prequel von den Inside Machern

Startseite Foren Neuigkeiten [Kino] Leatherface – TCM Prequel von den Inside Machern

Dieses Thema enthält 2 Antworten und 2 Teilnehmer. This post has been viewed 24 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  FlediDon vor 1 Woche, 3 Tagen. This post has been viewed 24 times

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #1455

    FlediDon
    Keymaster

    leatherface

    Link zum original Beitrag: [Kino] Leatherface – TCM Prequel von den Inside Machern

    Mit dem Titel „Leatherface“ kommt Ende diesen Jahres ein Film heraus der die Vorgeschichte zu „Texas Chainsaw Massacre“ erzählt. Das an sich wäre noch nichts besonders, es gibt mit „Texas Chainsaw Massacre: The Beginning“ ja sogar schon ein Prequel.

    Besonders ist dagegen der Regisseur, oder besser gesagt die Regisseure: niemand geringeres als Alexandre Bustillo und Julien Maury werden den Film inszenieren. Die beiden Franzosen haben bereits vor etwa 10 Jahren mit Inside weltweit für Furore gesorgt und konnten auch mit den beiden sehr guten französischen Horrorfilmen „Livid“ und „Among the Living“ punkten. Nun haben sie also den Sprung über den großen Teich gewagt und arbeiten an ihrer ersten US Produktion.

    In den USA wird der Film am 21.09.2017 im Pay TV zu sehen sein und ab 20.10.2017 im Kino. Über weitere Veröffentlichungen, zum Beispiel in Deutschland, ist leider noch nichts bekannt.

    Trailer:

    #1466

    mdbnase
    Teilnehmer

    Hmmmpff… schon wieder dieses Ausschlachten 😉  Hier ist der Trailer allerdings wirklich interessant und lässt auf was Gutes hoffen.  Lassen wir uns überraschen!

    #1476

    FlediDon
    Keymaster

    Ich finde das Ausschlachten auch nicht sehr kreativ und mich würde der Film hier nicht weiter interessieren… wenn da nicht die Regisseure wären! Die andere Filme von denen waren echt super, vor allem Inside.
    Aber auch wieder komisch nach drei sehr kreativen original Filmen in Frankreich werden sie von Hollywood entdeckt und „dürfen“ dort eine Fortsetzung zu einer bekannten Reihe drehen… sicherlich toll für die beiden aber hoffentlich können sie danach auch wieder eigene Filme realisieren.

    Das ist wie bei Alexandre Aja der nach dem megatollen „High Tension“ in Hollywood nur noch Remakes drehen durfte…

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Kommentare sind geschlossen.

© 2017 Ittenbach Fans — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑