Ittenbach Fans

Horror | Splatter | Untergrund

[Review] Urotsukidoji: New Saga

Startseite Foren Filmvorstellungen Horror [Review] Urotsukidoji: New Saga

Schlagwörter: , , ,

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. This post has been viewed 21 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  FlediDon vor 3 Wochen, 5 Tagen. This post has been viewed 21 times

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #1651

    FlediDon
    Keymaster

    urotsukidoji_new_saga

    Link zum original Beitrag: [Review] Urotsukidoji: New Saga

    OT: The Urotsuki; Japan 2002; Regie: Dan Kongoji

    Die New Saga ist quasi der Versuch die berühmt-berüchtigte Urotsukidoji-Serie neu zu beleben, nachdem die alte OVA Reihe nach der ersten Episode von Urotsukidoji 5 aus dem Jahr 1995 abgebrochen wurde. Die Geschichte erzählt nochmal die Geschehnisse aus Teil 1 allerdings mit gravierenden Änderungen, so dass jedem Fan genügend neues geboten wird. Andererseits bietet es auch einen schönen Einstieg für Neulinge in die Welt des Endzeit-Tentakel-Horror-Pornos.

    Zur Story: neben unserer Welt, der Welt der Menschen, gibt es noch zwei weitere Welten: die Welt der Dämonen und die Welt der Mensch-Bestien. Alle 3000 Jahre wird der Chojin wiedergeboren, der Übergott bzw. Overfiend, um die drei Welten zu vereinen und daraus eine neue Welt zu formen. Die Mensch-Bestie Amano wird nun in die Menschenwelt geschickt um den Chojin zu finden (keiner weiß wann, wo und als was er wiedergeboren wird). Dabei trifft er auf verschiedenste Gruppierungen von Dämonen usw. die teilweise die Geburt des Chojin verhindern wollen, teilweise die Vereinigung der drei Welten herbeisehnen.

    Im Gegensatz zur alten Verfilmung fällt bei New Saga sofort auf, dass Zeichnungen und Animationen viel besser sind, gewürzt mit dezenten Computereffekten die nicht stören. Aber auch das Charakterdesign wurde verändert, die Figuren sind niedlicher (mangahafter) und alles ist viel bunter. Auch sind viele witzige Szenen eingebaut. Dadurch wird insgesamt nicht so eine düstere, niederschmetternde Atmosphäre erzeugt wie im Original. Aber keine Sorge die Splatter- und Hardcoreszenen sind genauso krass, und im Gegensatz zum Original hier völlig unzensiert.

    Fazit: „New Saga“ macht auf seine Weise genau so viel Spaß wie die alte Verfilmung und ist eine tolle Ergänzung für alle die von Urotsukidoji nicht genug bekommen können!

    Achtung: es gibt die 3 Episoden als griechische DVDs (mit japanischem und englischem Ton bzw. Untertiteln) halbwegs günstig zu bekommen, dass sind aber nur billige Bootlegs mit selbst gebrannten DVDs und ausgedruckten Covern! Dann doch lieber die US-DVDs bestellen.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Kommentare sind geschlossen.

© 2017 Ittenbach Fans — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑