Ittenbach Fans

Horror | Splatter | Untergrund

[Review] Village People 3 – Voll Porno

Startseite Foren Filmvorstellungen Filme anderer Genres [Review] Village People 3 – Voll Porno

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. This post has been viewed 64 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  FlediDon vor 2 Monate, 3 Wochen. This post has been viewed 64 times

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #1808

    FlediDon
    Keymaster

    village-people-3

    Link zum original Beitrag: [Review] Village People 3 – Voll Porno

    OT: Village People 3 – Voll Porno; D 2011; Regie: Armin Schnürle; Darsteller: Stefan Lörcher, Frieder Pfeiffer, Markus Kiefer, Andreas Pfeiffer, Valentin Hess, Tamara Lachner, Leonie Saint, …

    Der dritte Teil der Village People Reihe und immer noch haben die fünf Kumpels aus dem verschlafenen Dörfchen Schweinbach in der Nähe von Calw nichts aus ihrem Leben gemacht. Da kommt Hermann die zündende Idee: warum nicht schnell und einfach Geld verdienen in dem man Pornofilme produziert? Die anderen sind davon nicht begeistert doch nachdem dem einen die Freundin weg läuft, dem nächsten das Haus gepfändet wird und so weiter willigen sie ein. Dass das nicht gut gehen kann, ist klar. Dass sie dabei ins Kreuzfeuer der Mafia und Pornoindustrie geraten ist auch klar. Somit bricht mal wieder in Schweinbach das Chaos aus und erfreut den Zuschauer mit einer unterhaltsamen Mischung aus Komödie und Action.

    Der Film ist wie gewohnt gut gemacht und sehr witzig. Auf Filmtechnischer Seite gibt es kaum etwas zu bemängeln. Die Stammdarsteller von Mania Pictures machen ihre Sache gut und werden immer besser. Stunts und Effekte sind für einen Independent Film im No-Budget Bereich außerordentlich gut. Gastdarsteller erfreuen wie immer das Auge, so ist beispielsweise Tilo Prückner wieder mit von der Partie und macht als schmieriger Pornofilmproduzent eine gute Figur.

    Als Gaststar konnte noch Ex-Pornodarstellerin Leonie Saint gewonnen werden, explizite Szenen sollte man aber nicht erwarten. Der Film ist dafür dass er von Pornos handelt relativ brav, die heißen Sachen werden nur angesprochen aber nicht gezeigt.

    Fazit: Ein würdiger Abschluss der Village People Trilogie! Die Reihe konnte mit jedem Teil überzeugen und etwas neues bieten!

    Für Fans von: Tatort Calw, Village People, Independent Filmen

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Kommentare sind geschlossen.

© 2017 Ittenbach Fans — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑