Ittenbach Fans

Horror | Splatter | Untergrund

Tomie: Another Face

Startseite Foren Filmvorstellungen Horror Tomie: Another Face

Schlagwörter: , ,

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #439
    FlediDon
    Verwalter

    OT: Tomie: Kyoufu no bishoujo; Japan 1999; Regie: Toshirô Inomata; Darsteller: Runa Nagai, Akira Hirai, Chie Tanaka, Mitsuaki Kaneko, …

    Ein paar Monate nach dem Kinofilm Tomie (siehe [url=’https://ittenbach-fans.de/5120-tomie.html‘%5DTomie%5B/url%5D) kam bereits die Fortsetzung. „Tomie: Anhother Face“ ist allerdings als Videothekenveröffentlichung deutlich erkennbar billiger gemacht. Dass sieht man direkt an einer schlechteren Bildqualität und an weniger Effekten. Das heißt allerdings nicht dass dieser zweite Teil schlechter ist, er ist nur eben anders.

    Über die Story der Tomie Filme muss man nicht viele Worte verlieren: Dämonenmädchen Tomie verdreht den Männern den Kopf, diese sind blind vor Liebe bzw. Eifersucht und neigen sogar zu Mord. Auch Tomie muss wie immer selbst dran glauben und wird wie immer wiedergeboren.

    Wie in anderen Horrorreihen wie z.B. Freitag der 13. bekommt der Fan hier mit jedem Teil die gleiche Geschichte aufgetischt aber immer mit gleichbleibender Qualität und jeder Teil bietet etwas besonderes. Das besondere an Teil 2 ist dass der Film in 3 Kurzgeschichten aufgeteilt ist, die aber am Ende durch eine Rahmenhandlung zusammengehalten werden. Dadurch ist der Film sehr kurzweilig geraten. Die Tomie Darstellerin ist im Gegensatz zu Teil 1 jung und extrem hübsch und hat eine gewisse Ähnlichkeit mit Jessica Alba, nur halt auf japanisch. Die restlichen Darsteller nachen ihre Sache ebenso gut und können überzeugen. Der Rest des Films, Musik, Schnitt usw. ist gut nur halt mehr auf TV Niveau.

    Nachdem dies nun schon mein fünfter Film aus der Tomie Reihe ist (das allein muss schon etwas heißen), ist mir erst bewusst geworden was an den Filmen so fesselnd ist: verpackt in eine gruselige Atmosphäre erzählen die Filme im Grunde Liebesgeschichten. Nur eben nicht schmalzig sondern auf eine böse, trostlose Art. Liebe kann eben auch schmerzhaft sein. Und diese Art eines Liebesfilms ist sowohl für Frauen als auch für Männer ok.

    Für Tomie Fans ist dieser Teil ein Muss! Wer bisher keinen Teil der Reihe gesehen hat, sollte aber besser mit Teil 1 anfangen.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Kommentare sind geschlossen.

© 2022 Ittenbach Fans — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑