Ittenbach Fans

Horror | Splatter | Untergrund

[Review] TMNT – Teenage Mutant Ninja Turtles (2007)

OT: TMNT; USA 2007; Regie: Kevin Munroe

Die Turtles sind nicht tot zu kriegen! Anfang der 90er entfachten sie mit Comics, Zeichentrickserie, Realfilm und tonnenweise Spielzeug eine riesigen Hype. Der Hype verflog irgendwann, aber über die Jahre gab es immer wieder neue Serien, Filme, Videospiele usw.. Aktuell sind die Turtles wieder mit einer neuen Serie auf Nick (früher Nickelodeon) unterwegs.

Dieses Review behandelt den computeranimierten Kinofilm aus dem Jahr 2007. Inhaltlich spielt er ein paar Jahre nach dem Shredder besiegt wurde, also etwa nach dem 3. Realfilm aber so ganz einheitlich ist das ja nicht bei den verschiedenen Turtles-Produktionen.

Die Turtles haben momentan nicht viel zu tun. Leonardo treibt sich im Dschungel rum um ein besserer Anführer zu werden, Michelangelo bespaßt Kinder bei Geburtstagsfeiern, Donatello arbeitet als Computer-Telefonseelsorger und Raphael jagt des Nachts in Gestalt des Nightwatchers Kleinkriminelle. April und Casey Jones haben zusammen eine Art Kunsthandel. Im Auftrag eines reichen Konzernchefs besorgen sie vier Statuen um die sich eine uralte Legende rankt. Als die Statuen wieder beisammen sind, werden sie in einem Ritual zum Leben erweckt. Außerdem tauchen Monster in der Stadt auf. Was hat es damit auf sich? Die Monster rufen die Schildkröten auf den Plan und so sind sie endlich wieder als Ninja Turtles unterwegs!

So weit so gut, Story ist interessant und ganz spannend. Der Film bietet viel Action und interessante Charakterentwicklungen. Außerdem ist der Film sehr düster geraten, sogar die witzigen Sprüche der Turtles wurde hier stark zurück geschraubt. Im Widerspruch dazu steht das Design der Figuren. Die Turtles selbst sehen ein wenig merkwürdig aus, gehen aber noch in Ordnung. Die ganzen Menschen sind aber deformiert wie man es aus Pixar Filmen kennt, dass heißt riesige Köpfe, dünne Ärmchen usw.. Dass sieht lächerlich aus und passt überhaupt nicht zur Atmosphäre des Films. Das gefällt vielleicht kleinen Kindern, die dürften aber aufgrund der düsteren Action nicht gerade Zielgruppe des Films sein. Technisch gesehen ist das CGI aufwendig gemacht, designtechnisch ist es aber ein billiges Plagiat anderer beliebter CGI Filme „für die ganze Familie“. Schade.

Optisch ist der Film somit Geschmackssache aber inhaltlich kann man ihn wirklich jedem Turtles-Fan empfehlen! Kleinere Zuschauer sollten den Film aber besser mit den Eltern gucken da es doch ein wenig gruselig wird.

Fazit: krasse Turtles Action mit leider schwacher Optik.

Kommentare sind geschlossen.

© 2018 Ittenbach Fans — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑