Ittenbach Fans

Horror | Splatter | Untergrund

Blood Feast // Remake von Marcel Walz

Startseite Foren Neuigkeiten Blood Feast // Remake von Marcel Walz

Dieses Thema enthält 2 Antworten und 2 Teilnehmer. This post has been viewed 140 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  FlediDon vor 1 Woche, 5 Tagen. This post has been viewed 140 times

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #653

    FlediDon
    Keymaster

    Marcel Walz, bekannt als dt. Amateur/Independent Horrorfilmregisseur, hat den Sprung über den großen Teich geschafft. Nach dem er früher Filme wie „RAW – Der Fluch der Grete Müller“ oder „La Petite morte“ in Deutschland drehte, ist er mittlerweile als Regisseur in den USA tätig. Nach dem er den 2. Teil zu Uwe Bolls „Seed“ drehen durfte, wurde er als letztes mit dem Remake zum Splatterklassiker „Blood Feast“ (das Original von Herschell Gordon Lewis stammt aus dem Jahr 1963 und gilt als der erste Splatterfilm überhaupt) betraut.

    Premiere feierte der Film bereits am 27.08.2016 beim FrightFest in Großbritannien. Nun erscheint der Film sogar in den USA in den Kinos wo im April die Unrated Fassung in ausgewählten Lichtspielhäusern läuft.

    Über einen Release bei uns ist mir allerdings noch nichts bekannt.

    Trailer:

    Quelle: http://www.schnittberichte.com/ticker.php?ID=3466

    #654

    mdbnase
    Teilnehmer

    Na da bin ich mal gespannt. Der Trailer sieht ja eigentlich ganz gut aus.

    #1739

    FlediDon
    Keymaster

    Das Remake hat in den USA ein R-Rating bekommen und musste dafür mehrmals gekürzt werden. Wieviel genau fehlt, ist momentan nicht bekannt, aber eine spätere Unrated Version ist wahrscheinlich. Der Film scheint also ziemlich blutig zu sein, hoffentlich kommt er dann auch irgendwann uncut zu uns.

    Quelle: Marcel Walz über Facebook

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Kommentare sind geschlossen.

© 2017 Ittenbach Fans — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑