Ittenbach Fans

Horror | Splatter | Untergrund

mdbnase

Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 114)
  • Autor
    Beiträge
  • als Antwort auf: The Key (Olaf Ittenbach) #6126
    mdbnase
    Teilnehmer

    Mittlerweile über Watch Movies kostenlos bei YouTube zu sehen! 😁

    https://www.youtube.com/watch?v=Krwl4vbN7o0

    als Antwort auf: Boll! Ittenbach! Neuer Film! #6110
    mdbnase
    Teilnehmer

    ich bin gespannt 😀

    als Antwort auf: [Review] Scars of Xavier (WoF 2018) #5475
    mdbnase
    Teilnehmer

    „From the Editor of Blood Feat“  😂😂😂

    als Antwort auf: [BD] 5 Seasons // neues Mediabook #5474
    mdbnase
    Teilnehmer

    Ob sich das noch jemand kauft? Richtig toll ist der Film ja echt nicht und lohnt höchstens wegen der Splatter-Szenen. Zudem ist das erste Mediabook immer noch erhältlich. Und nur wegen dem Booklet werden sicher nur Extremfans zuschlagen. Oder gibbet noch weitere Extras? Das erste Mediabook war ja echt erbärmlich ausgestattet und hatte lediglich noch den Trailer als „Bonus“.

    als Antwort auf: [Review] Midsommar #5473
    mdbnase
    Teilnehmer

    Bin mal gespannt. Die BluRay liegt schon seit einigen Tagen bei mir rum. Muss aber erst die dritte Slasher-Staffel fertig schauen.

    als Antwort auf: Blood Feast // Remake von Marcel Walz #5443
    mdbnase
    Teilnehmer

    Hab das Teil nun zu Hause. Sehr gut gefällt mir die Wattierung des Mediabooks. Das 28-seitige Boolet ist allerdings nicht so der knaller. Eigentlich ist es hauch nur halb so groß, da der Text einmal auf Deutsch und einmal Auf Englisch drin ist. Offenbar geschrieben von einem Fünftklässer, wen man den Stil betrachtet. Naja. Den Soundtrack kann man sich großteils schenken, da es eben nicht nur der Soundtrack sondern auch der Score ist. Den Film gibt’s sowohl in der R-Rated, als auch in der Unrated-Version.

    Zum Film selbst: Ausstattung und Farbgebung ist wirklich gelungen und die derben, handgemachten Effekte von Ryan Nicholson ebenso. Das war’s aber auch schon. Das Die Story ist flach und leidet zusätzlich unter den teils furchtbaren Dialogen. Obwohl hier einige professionelle, erfahrene Schauspieler am Werk sind, sind diese ziemlich schwach und hölzern. Dazu eine lahme Inszenierung, so dass es doch einige Längen gibt. Die aufgesetzte Romanze passt auch nicht so recht ins Bild. Alles in allem doch eher enttäuschend, obwohl es einig krasse Effekte zu bestaunen gibt.

    als Antwort auf: Blood Feast // Remake von Marcel Walz #5247
    mdbnase
    Teilnehmer

    Warum kann’s da nicht ’ne normale DVD oder BR-VÖ geben. Wieder nur als sauteures Media-Book. Und ich Depp bestelle das auch noch….. 🤒

    als Antwort auf: [Kino] Saw 9 // 14.05.2020 #5065
    mdbnase
    Teilnehmer

    Ich muss ehrlich sagen, Teil 8 hab ich mir gar nicht komplett angeschaut. Nach der Hälfte musste ich aus machen, weil mich die Dummheit des Drehbuchs & (daraus folgend) der Charaktere, die Formelhaftigkeit und das unübertreffbare Klischeeverhalten und -geschwätz so genervt hat. Irgendwann muss halt mal Schluss sein. So kann man ein (Gesamt-)Kunstwerk aber natürlich auch abwerten, nur um noch einen Pfennig raus zu schlagen. Schade.

    mdbnase
    Teilnehmer

    Nachdem ich ihn nun gesehen habe, bin ich ehrlich gesagt ein bisschen enttäuscht, aber auch verärgert. Erstmal zum Positiven: Der Film ist dreckig, zynisch, menschenfeindlich und brutal. Das Gesamtbild stimmt und auch der typische Zombie-Stil ist deutlich erkennbar. Nun aber zum ärgerlichen Teil: Bis auf die überzeugenden Bill Moseley (Otis) & Richard Brake (Howling Wolf), sind alle Charaktere komplett überzeichnet und das Schauspiel durch übertriebenes Overacting teilweise echt nervig. Allen voran Sheri Moon Zombie. Eine Story ist fast nicht vorhanden und diese dazu noch recht unglaubwürdig. Dazu sind viele Motive dreist geklaut (Natural Born Killers, El Mariachi, Machete …). Die Protagonisten werden zudem unnötiger Weise als unbesiegbare (Anti-)Helden stilisiert, was doch ein wenig zweifelhaft erscheint. Mit viel gutem Willen kann man dem Film daher auch eine politische Botschaft unterstellen, die sowohl als reaktionär, als auch als krasse Satire interpretiert werden könnte. Aber so weit will ich dann doch nicht gehen. Der Film versucht einfach nur krass zu sein und den Vorgänger zu toppen, verliert dabei aber so manch anderes aus dem Fokus. Zu Gute schreiben kann man dem Film, dass er (wie bei Zombie üblich), mit gängigen Konventionen bricht, diesmal aber leider auch ohne wirklich Neues zu bieten.

    mdbnase
    Teilnehmer

    Werde ich mir bei Fantasy Filmfest anschauen. Die Erwartungen sind leider recht hoch.

    als Antwort auf: [Kino] Saw 9 // 14.05.2020 #5047
    mdbnase
    Teilnehmer

    Ach nee… bitte nicht.  Alles ist auserzählt und Tl.7 war gar kein so schlechter Abschluss. Tl. 8 war nicht nur schlecht oder gar mies, nein, er war echt ärgerlich. Für mich braucht es keinen neuen Teil und ich werde ihn mir höchstens mal vom Grabbeltisch der Vollständigkeit holen. Ob ich ihn mir dann mal anschaue?  Hmmm… Die  7. Staffel von „The Walking Dead“ steht immerhin auch schon seit fast 2 Jahren ungesehen im Regal.

    mdbnase
    Teilnehmer

    Da freue ich mich 🙂

    als Antwort auf: [Review] Limbo (WoF 2019, Kurzfilm) #4506
    mdbnase
    Teilnehmer

    Für mich der beste Kurzfilm beim WoF. Absolut sehenswert!

    als Antwort auf: [Review] 10: The Secret Mission (WoF 2019) #4455
    mdbnase
    Teilnehmer

    Als Satire könnte man das alles aber schon auch auffassen. Fand den Film schon relativ trashig und teilweise unfreiwillig komisch. Unterhaltsam auf jeden Fall!

    als Antwort auf: [Review] Secrecy (WoF 2019) #4454
    mdbnase
    Teilnehmer

    Ich muss da doch ein bisschen mehr Kritik üben. Zum einen hat der Film einen relativ billigen Look, der aber sicher dem geringen Budget geschuldet ist. Interessant ist die Aufteilung in die drei erwähnten Teile allerdings schon. Leider ist die Umsetzung nicht wirklich homogen , denn die Brüche sind schon deutlich zu erkennen. Zudem wirkte auf mich der zweite Part doch ziemlich schleppend und ermüdend, so dass ich folglich mehrmals eingenickt bin. Vielleicht resultiert ja auch daher, dass ich die Brüche so stark empfunden habe. Denn der dritte Teil des Films will für mich so gar nicht zum Einstieg passen. Werde mir den Film jedenfalls dahingehend nochmals ansehen müssen. Trotzdem, Mika Metz in allen Ehren, waren die schauspielerischen Leistung – ebenso wie die ganze Produktion – doch eher auf durchschnittlichem TV-Niveau. Daran wird auch eine zweite Sichtung wacheren Auge wohl nichts ändern können.

     

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 114)

© 2021 Ittenbach Fans — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑