Ittenbach Fans

Horror | Splatter | Untergrund

mdbnase

Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 118)
  • Autor
    Beiträge
  • als Antwort auf: [Review] Dark Glasses #7031
    mdbnase
    Teilnehmer

    Also ich weiß nicht. Fand den Film echt nicht gut. Kaum Spannung, Logiklöcher zu Hauf, unverständliche Handlungen der Protagonistin und die ganzen Selbstreferenzen fand ich eher aufgesetzt. Zudem fand ich Hauptdarstellerin Ilenia Pastorelli doch eher durchschnittlich. Optisch teils recht Stimmungsvoll, ebenso der Score, aber ansonsten doch recht schwacher Beitrag des Altmeisters. Ich war jedenfalls enttäuscht.

    als Antwort auf: Setbericht zu Olaf Ittenbachs Levizia (März 2022) #6910
    mdbnase
    Teilnehmer

    Ist leider nur ein kurzer, persönlicher Abriss. Es gab so viel zu erleben und zu sehen am Set, so dass es mir leider nicht möglich ist, das alles, vor allem nicht in objektiver Form, in Kürze darzustellen. Bin ja aber auch kein Journalist 😊

    als Antwort auf: [Kino] Dark Glasses // Dario Argentos neuer Giallo #6850
    mdbnase
    Teilnehmer

    OMG… bin auf Deine Meinung gespannt! Fand ihn echt mies. Absolut überflüssiger Film. So leid es mir tut, dass sagen zu müssen.

    als Antwort auf: [Festivalbericht] Weekend of Fear 2021 #6437
    mdbnase
    Teilnehmer

    War ein sehr schönes Event. Hab mal zu allem was ich gesehen habe ein paar Worte aufgeschrieben:

    Beyond Horror –Interessanter Dokumentarfilm über Red-Movies, also Extreme Filme inklusive Interviews mit einigen einschlägigen Regisseuren. Mit 129 Min. vielleicht etwas lang geraten, aber ein guter Überblick.

    Das Verlangen der Maria D. – Hab ich nur die letzten 10 Minuten gesehen, da ich was essen gehen musste. Hab mir aber das Mediabook besorgt und werde das nachholen.

    Pesthauch der Menschlichkeit – Zweiter Film des Marian Dora Double-Features. Die Warnungen sind berechtigt. Sehr schöne Landschaftsaufnahmen und stimmige Musik, zwischendurch leicht abartige Szenen. Am Ende radikalst brutal und verstörend. Tier-Snuff finde ich übrigens zum kotzen. Vor allem wenn die Tiere richtig gequält werden. Muss echt nicht sein. Habe aber lange über den Film, dessen Sinn sich mir zunächst nicht so ganz erschlossen hat, nachdenken müssen. Keine Unterhaltung, kein Wohlfühlfilm, Streckenweise auch ein wenig zäh. Absolut diskussionswürdig, ekelhaft, schamlos und niederträchtig. Sein Ziel hat Marian Dora bei mir jedenfalls erreicht.

    ach ja…. eine sehr gute Reportage über kranken Real-Gore gibt es hier:




    Dokus zu den Marian Dora-Filmen – Eigentlich zwei Interviews mit Mitwirkenden beider Filme, die den Mythos „Marian Dora“ aufrecht erhalten. Marco Klammer, Darsteller in „Das Verlangen…“, der zuvor noch anwesend war und recht sympathisch erschien, kommt dabei gar nicht gut weg. Aber wer weiß, wie viel davon der Wahrheit entspricht. Dennoch wahrscheinlich besser, dass er nicht mehr anwesend war.

    10 Minutes to Midnight – Trailer sah interessant aus, am Ende aber ein ziemlich lahmer Vampir-Horror mit einer sichtlich gealterten Caroline Williams. Die Story hätte durchaus interessant sein können, wenn sie nicht so öde inszeniert worden wäre. Trotz nur 74 Minuten Laufzeit mit doch etlichen Längen.

    Death Ranch – Sehr unterhaltsamer Low Budget Film mit Teils blutigen Effekten, bissigem Humor, kannibalistischen KKK-Rednecks und schlagkräftigem Black-Power-Trio. Zum Abschluss von Tag 1 genau das richtige.

    2 Aliens – Sehr lustige Folge der Serie von Thomas Zeug. Gut animiert, ein wenig blutig & thematisch interessanter Beitrag zum Social Media Wahn. Verdienter Sieger beim Kurzfilm-Wettbewerb, wenn auch „Santa Baby“ es ebenso verdient gehabt hätte.

    Story of Drunks – Total abgefahrener Thriller über „Bad Drunks“. Anonyme Alkoholiker mal anders. Blutig, schwarzhumorig und originell. „Hangover“ in der extremen Variante. Toller, kurzer und auch kurzweiler Film. Darum auch verdienter Sieger beim Langfilm-Wettbewerb

    Zombio 2 – Zombies, Gore & Titten. Enorm unterhaltsamer Trash aus Brasilien. Absoluter No-Brainer, mit derben, ganz gut gemachten Effekten, Slapstick-Humor und etwas nackter Haut. Bin positiv überrascht. Mit 100 Minuten vielleicht etwas zu lang geraten, aber dennoch spaßiger Gore-Film.

    Santa Baby – Ja ist denn schon Weihnachten? Fieser Kurzfilm mit toller, düsterer Atmosphäre. Gut gefilmt und ausgestattet. Dazu handgemachter Gore. So hat man den Weihnachtsklaus noch nie gesehen. „Naughty“ und somit ein sehr guter Shorty!

    Buzz Cut – Naja. Einige Gags sind echt gelungen. Ist aber eher Teenie-Komödie als Slasher. Die wenigen Effekte sind recht billig umgesetzt. War jetzt nicht so der Reißer.

    Ego Te Absolvo – Wirklich interessanter Kurzfilm aus Peru um Schuld und Sühne. Sehr Stimmungsvoll und atmosphärisch umgesetzt,

    Antrum – Kann ich nicht viel sagen. Bin leider nach 10 Minuten eingepennt, da ich mit davor schnell einen Lahmacun reingezogen habe und nach dem Essen werde ich immer etwas schläfrig. Vielleicht auch besser so, denn deshalb habe ich diesen als „tödlich“ angepriesenen Film wohl auch überlebt.

    Nightmare Symphony – Hatte mir mehr davon versprochen. Eigentlich recht zahme Hommage an Lucio Fulcis „Nightmare Concert“. Allerdings recht blutleer und von der Atmosphäre her ist auch noch einiges an Luft nach oben. Zudem ein nicht wirklich sympathischer Cast.

    Beast Within – Netter Werwolf-Film aus Kanada. Von der Story her mal was anderes. Dennoch nichts wirklich besonderes aber ganz unterhaltsam und auch mit teils blutigen Effekten. Hat mir zum Abschluss eigentlich ganz gut gefallen.

    Freue mich auf’s nächste Jahr!

     

    als Antwort auf: The Key (Olaf Ittenbach) #6126
    mdbnase
    Teilnehmer

    Mittlerweile über Watch Movies kostenlos bei YouTube zu sehen! 😁

    https://www.youtube.com/watch?v=Krwl4vbN7o0

    als Antwort auf: Boll! Ittenbach! Neuer Film! #6110
    mdbnase
    Teilnehmer

    ich bin gespannt 😀

    als Antwort auf: [Review] Scars of Xavier (WoF 2018) #5475
    mdbnase
    Teilnehmer

    „From the Editor of Blood Feat“  😂😂😂

    als Antwort auf: [BD] 5 Seasons // neues Mediabook #5474
    mdbnase
    Teilnehmer

    Ob sich das noch jemand kauft? Richtig toll ist der Film ja echt nicht und lohnt höchstens wegen der Splatter-Szenen. Zudem ist das erste Mediabook immer noch erhältlich. Und nur wegen dem Booklet werden sicher nur Extremfans zuschlagen. Oder gibbet noch weitere Extras? Das erste Mediabook war ja echt erbärmlich ausgestattet und hatte lediglich noch den Trailer als „Bonus“.

    als Antwort auf: [Review] Midsommar #5473
    mdbnase
    Teilnehmer

    Bin mal gespannt. Die BluRay liegt schon seit einigen Tagen bei mir rum. Muss aber erst die dritte Slasher-Staffel fertig schauen.

    als Antwort auf: Blood Feast // Remake von Marcel Walz #5443
    mdbnase
    Teilnehmer

    Hab das Teil nun zu Hause. Sehr gut gefällt mir die Wattierung des Mediabooks. Das 28-seitige Boolet ist allerdings nicht so der knaller. Eigentlich ist es hauch nur halb so groß, da der Text einmal auf Deutsch und einmal Auf Englisch drin ist. Offenbar geschrieben von einem Fünftklässer, wen man den Stil betrachtet. Naja. Den Soundtrack kann man sich großteils schenken, da es eben nicht nur der Soundtrack sondern auch der Score ist. Den Film gibt’s sowohl in der R-Rated, als auch in der Unrated-Version.

    Zum Film selbst: Ausstattung und Farbgebung ist wirklich gelungen und die derben, handgemachten Effekte von Ryan Nicholson ebenso. Das war’s aber auch schon. Das Die Story ist flach und leidet zusätzlich unter den teils furchtbaren Dialogen. Obwohl hier einige professionelle, erfahrene Schauspieler am Werk sind, sind diese ziemlich schwach und hölzern. Dazu eine lahme Inszenierung, so dass es doch einige Längen gibt. Die aufgesetzte Romanze passt auch nicht so recht ins Bild. Alles in allem doch eher enttäuschend, obwohl es einig krasse Effekte zu bestaunen gibt.

    als Antwort auf: Blood Feast // Remake von Marcel Walz #5247
    mdbnase
    Teilnehmer

    Warum kann’s da nicht ’ne normale DVD oder BR-VÖ geben. Wieder nur als sauteures Media-Book. Und ich Depp bestelle das auch noch….. 🤒

    als Antwort auf: [Kino] Saw 9 // 14.05.2020 #5065
    mdbnase
    Teilnehmer

    Ich muss ehrlich sagen, Teil 8 hab ich mir gar nicht komplett angeschaut. Nach der Hälfte musste ich aus machen, weil mich die Dummheit des Drehbuchs & (daraus folgend) der Charaktere, die Formelhaftigkeit und das unübertreffbare Klischeeverhalten und -geschwätz so genervt hat. Irgendwann muss halt mal Schluss sein. So kann man ein (Gesamt-)Kunstwerk aber natürlich auch abwerten, nur um noch einen Pfennig raus zu schlagen. Schade.

    mdbnase
    Teilnehmer

    Nachdem ich ihn nun gesehen habe, bin ich ehrlich gesagt ein bisschen enttäuscht, aber auch verärgert. Erstmal zum Positiven: Der Film ist dreckig, zynisch, menschenfeindlich und brutal. Das Gesamtbild stimmt und auch der typische Zombie-Stil ist deutlich erkennbar. Nun aber zum ärgerlichen Teil: Bis auf die überzeugenden Bill Moseley (Otis) & Richard Brake (Howling Wolf), sind alle Charaktere komplett überzeichnet und das Schauspiel durch übertriebenes Overacting teilweise echt nervig. Allen voran Sheri Moon Zombie. Eine Story ist fast nicht vorhanden und diese dazu noch recht unglaubwürdig. Dazu sind viele Motive dreist geklaut (Natural Born Killers, El Mariachi, Machete …). Die Protagonisten werden zudem unnötiger Weise als unbesiegbare (Anti-)Helden stilisiert, was doch ein wenig zweifelhaft erscheint. Mit viel gutem Willen kann man dem Film daher auch eine politische Botschaft unterstellen, die sowohl als reaktionär, als auch als krasse Satire interpretiert werden könnte. Aber so weit will ich dann doch nicht gehen. Der Film versucht einfach nur krass zu sein und den Vorgänger zu toppen, verliert dabei aber so manch anderes aus dem Fokus. Zu Gute schreiben kann man dem Film, dass er (wie bei Zombie üblich), mit gängigen Konventionen bricht, diesmal aber leider auch ohne wirklich Neues zu bieten.

    mdbnase
    Teilnehmer

    Werde ich mir bei Fantasy Filmfest anschauen. Die Erwartungen sind leider recht hoch.

    als Antwort auf: [Kino] Saw 9 // 14.05.2020 #5047
    mdbnase
    Teilnehmer

    Ach nee… bitte nicht.  Alles ist auserzählt und Tl.7 war gar kein so schlechter Abschluss. Tl. 8 war nicht nur schlecht oder gar mies, nein, er war echt ärgerlich. Für mich braucht es keinen neuen Teil und ich werde ihn mir höchstens mal vom Grabbeltisch der Vollständigkeit holen. Ob ich ihn mir dann mal anschaue?  Hmmm… Die  7. Staffel von „The Walking Dead“ steht immerhin auch schon seit fast 2 Jahren ungesehen im Regal.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 118)

© 2022 Ittenbach Fans — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑