Ittenbach Fans

Horror | Splatter | Untergrund

Dexter (Jeff Lindsay) // Dexter Roman 5

Startseite Foren Sonstige Themen Bücher Dexter (Jeff Lindsay) // Dexter Roman 5

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. This post has been viewed 680 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  FlediDon vor 2 Jahre, 4 Monate. This post has been viewed 680 times

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #385

    FlediDon
    Keymaster

    OT: Dexter is Delicious; Autor: Jeff Lindsay; USA 2010

    Im fünften Roman der Dexter Reihe von Jeff Lindsay bekommt es unser Lieblings-Serienkiller, der bei der Polizei von Miami arbeitet, mit einem entführten Mädchen und Vampir-Kannibalen zu tun. Aber keine Angst es wird nicht übersinnlich. Außerdem hat er privat auch so einige neue Herausforderungen zu bestehen, aufgrund des ein oder anderen neuen Familienmitglieds und alten Bekannten. Aber Dex-Daddy schafft das schon, oder?

    Auch der fünfte Teil bietet wieder eine Story die so nicht in der Serie vor kam, viel Spannung und schwarzen Humor. Typisch Dexter eben, bis auf das Dexter wie auch schon in den anderen Büchern selbst sehr wenig mordet. Nicht wie in der TV-Serie wo er eigentlich in jeder Folge jemanden umbringt. Außerdem beschäftigen sich die Bücher noch viel mehr mit dem inneren Konflikt von Dexter der zwischen seinem Dasein als Mensch(Ehemann, Vater, Bruder) und als Serienkiller hin und her gerissen ist.

    Dieses Buch ist leider der letzte Dexter-Roman der auf deutsch erschienen ist. Wie mir der Verlag mitgeteilt hat, haben sich die Bücher nicht gut verkauft und die weiteren Bände 6 bis 8 werden erst gar nicht übersetzt. Sehr schade aber so wird Band 6 dann mein erstes englisches Buch denn ich will auf keinen Fall verpassen wie es weitergeht.

    Fazit: Dexter ist köstlich!

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Kommentare sind geschlossen.

© 2019 Ittenbach Fans — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑