Ittenbach Fans

Horror | Splatter | Untergrund

[Review] Madre De Dios (Kurzfilm) [Obscura #3]

Startseite Foren Filmvorstellungen Untergrund und Amateur Horror [Review] Madre De Dios (Kurzfilm) [Obscura #3]

Schlagwörter: , ,

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. This post has been viewed 433 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  FlediDon vor 1 Jahr, 10 Monate. This post has been viewed 433 times

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #2402

    FlediDon
    Keymaster

    madre_de_dios

    Link zum original Beitrag: [Review] Madre De Dios (Kurzfilm) [Obscura #3]

    OT: Madre de Dios; Kanada 2015; Regie: Gigi Saul Guerrero; Darsteller: Luis Javier, Tristan Risk, Gabriela Zimmerman

    Regisseurin Gigi Saul Guerrero war bereits für „El Gigante“ verantwortlich, dem Gewinner des Publikumspreises für den besten Kurzfilm beim 2. Obscura Filmfest. Diesen hatte ich allerdings nicht gesehen und kann deshalb nichts dazu sagen.

    Ihr Kurzfilm „Madre De Dios“ (zu deutsch: Mutter Gottes) ist ein weiterer sehr kurzer, kryptischer Kurzfilm, bei dem es anstatt einer Geschichte nur eine zusammenhangslose Szene gibt. Diese Szene einzuordnen, eine Bedeutung oder Aussage dahinter zu erkennen, bleibt der Interpretation des Zuschauers überlassen.

    Gezeigt wird ein älteres Paar das an einer jüngeren, schwangeren Frau eine Art brutales Ritual durchführt. Die Bilder in Verbindung mit dem Titel lassen vermuten dass es sich hierbei um eine Art satanisches Ritual handelt aber gesagt wird dazu nichts.

    Das ganze ist sehr atmosphärisch inszeniert und ziemlich brutal. Wobei ja schon die Tatsache das Gewalt an einer schwangeren Frau verübt wird krass genug ist. Davon abgesehen bietet der Kurzfilm aber außer dem genannten Ritual nichts weiter. Keine Story, keine Überraschung am Ende …

    Fazit: Interessant anzusehen und schön düster inszeniert aber sonst nichts besonderes.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Kommentare sind geschlossen.

© 2019 Ittenbach Fans — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑