Ittenbach Fans

Horror | Splatter | Untergrund

[Review] Inner Demon [Obscura #3]

OT: Inner Demon; Australien 2014; Regie: Ursula Dabrowsky; Darsteller: Sarah Jeavons, Kerry Ann Reid, Andreas Sobik, …

Der australische Horrorfilm „Inner Demon“ von Regisseurin Ursula Dabrowsky verbindet verschiedene Unterkategorien des Horrorfilms und schafft damit eine ganz eigene gelungene Mischung.

Die jugendliche Sam ist gerade mit ihrer kleinen Schwester allein zu Hause, als eine merkwürdige Frau an die Tür klingelt. Zu spät bemerkt Sam dass der psychopathische Freund der Frau bereits in das Heim eingedrungen ist. Die beiden Mädchen werden entführt, Sam kann sich allerdings aus dem Auto befreien. Sie sucht Zuflucht in einer Hütte, nur um kurz darauf festzustellen dass dies genau die Hütte des Psychopathenpärchens ist. Sie versteckt sich im Schrank und wartet darauf einen Ausweg aus der Situation zu finden. Hilfe gegen die äußerst brutalen Entführer, die scheinbar nicht das erste mal Mädchen gekidnappt haben, bekommt sie in Form von gewissen Geistern die auf einmal in der Hütte auftauchen.

So beginnt der Film als eine Art Home Invasion Thriller, wird später zum Backwood Terror und schließlich noch zum Geister- bzw. Dämonenfilm. Die verschiedenen Elemente gehen dabei harmonisch ineinander über. Selbst der vermeintliche Bruch zwischen realistischen und übersinnlichen Elementen, wirkt am Ende sehr stimmig. Denn ob die Dämonen tatsächlich echt sind oder nur quasi Einbildung der Figuren, also sozusagen ihre inneren Dämonen wie es ja auch schon der Titel andeutet, bleibt der Fantasie des Zuschauers überlassen.

Durch diesen Genremix wirkt der Film sehr frisch und nicht wie schon 1000 mal gesehen. Dazu ist er von vorne bis hinten äußerst spannend und hat mich sehr an „High Tension“ erinnert, auch wenn er nicht ganz an dessen Klasse heran kommt. Generell ist der Film sehr überzeugend umgesetzt. Das geht los bei stimmigen Bildern, exzellenten Darstellern über die atmosphärische Musik, bis hin zu derben Splattereffekten die handgemacht sind und sehr realistisch aussehen.

„Inner Demon“ lief auf dem 3. Obscura Filmfest in Berlin und konnte dort auch den Publikumspreis als bester Langfilm gewinnen. Zu recht! Jetzt kann man nur hoffen dass er auch irgendwann bei uns veröffentlicht wird.

Fazit: Sehr spannender Horror-Thriller der gekonnt realistische und übersinnliche Elemente mischt. Großartig!

Startseite Foren [Review] Inner Demon [Obscura #3]

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. This post has been viewed 254 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  FlediDon vor 9 Monate, 1 Woche. This post has been viewed 254 times

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

© 2018 Ittenbach Fans — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑