Ittenbach Fans

Horror | Splatter | Untergrund

[Review] Tomie vs Tomie

OT: Tomie vs Tomie; Japan 2007; Regie: Tomohiro Kubo; Darsteller: Yū Abiru, Tōru Hachinohe, Emiko Matsuoka, Masaki Miura

Über die „Tomie“ Filme, die auf den Mangas von Junji Ito basieren, habe ich schon öfter geschrieben, siehe hier.

Bei „Tomie vs Tomie“ handelt es sich bereits um den 8. Film der Reihe. Alle Tomie Filme sind sehenswert und besonders für Fans von japanischem Horror eine Empfehlung, auch wenn sie mehr oder weniger immer den gleichen Ablauf haben:
eine geheimnisvolle Frau namens Tomie zieht die Männer (und manchmal auch Frauen) in ihren Bann, diese streiten sich um Tomie, bringen sich gegenseitig um, bringen Tomie um, Tomie erwacht wieder zum Leben und rächt sich…

Dieser Teil ist allerdings deutlich anders. Zum einen sehen wir am Anfang eine geheimnisvolle Szene in der einem Baby etwas gespritzt wird. Danach eine Szene mit zwei kleinen Mädchen, beide mit dem markanten Muttermal unter dem linken Auge, dem Zeichen von Tomie.
Nach einem Zeitsprung lernen wir einen jungen Mann kennen, dessen Freundin vor kurzem bei einem Unfall gestorben ist. Nachdem er ein paar Monate in Therapie war, will er wieder ein normales Leben beginnen und fängt in einer Fabrik an zu arbeiten. Aus einem Zimmer im Nebengebäude wird er von einer Frau mit Muttermal unter dem linken Auge beobachtet… Tomie. Dann taucht noch eine zweite Tomie auf, die sich mit der anderen duelliert. Die Herkunft der beiden hat etwas mit der verstorbenen Freundin der Hauptfigur zu tun…

Die Story ist wie gesagt für einen Film der Tomie-Reihe mal etwas anderes und ziemlich vielschichtig, fügt sich aber gut in die restlichen Teile ein. Spannend ist das ganze auch, allerdings auch verwirrend. Das hängt aber mit einem anderen Problem zusammen: wenn man kein japanisch spricht, gibt es quasi keine sinnvolle Version.

Neben der japanischen DVD, die wie meist keine Untertitel enthält, gibt es eine DVD aus Malaysia, die neben kantonesischen auch englische Untertitel enthält. Es ist gar nicht so einfach einen Shop zu finden wo man diese bestellen kann. Für ca. 20€ inklusive Versand hatte ich sie dann aber direkt aus Malaysia bestellt und nach mehreren Monaten auch erhalten. Leider sind aber die englischen Untertitel fast nicht zu gebrauchen. Diese wurden scheinbar mit einem Übersetzungsprogramm erstellt ohne das jemand (der englisch spricht) sie nochmal geprüft hat. Nur mit viel Fantasie kann man den Dialogen folgen. Vieles ergibt keinen Sinn, zum Beispiel dass die Namen übersetzt wurden. So wird Tomie die ganze Zeit als „Rich River“ bezeichnet, die männliche Hauptfigur als „Plum is original“. Davon mal abgesehen dass die Übersetzung der Namen vermutlich nicht mal stimmt, verwirrt dies extrem. Zusammen mit vielen Fehlern, durchgängiger Kleinschreibung und keiner Verwendung von Satzzeichen, ist es eine Qual mitzulesen.

Zusammen mit der knappen Beschreibung der Handlung auf wikipedia.org kann man ganz grob dem Film folgen, so richtig Spaß macht das aber nicht. Übrigens findet man den Film auch (illegalerweise) auf Youtube, dort werden die gleichen schrottigen Untertitel verwendet. Warum dieser Teil auch als einziges noch nicht in den USA erschienen ist, weiß ich nicht. Da er nun aber schon über 10 Jahre alt ist, mache ich mir keine großen Hoffnungen mehr auf ein verständliches Release. Schade!

Der Film ist nämlich ansonsten gut gemacht. Es ist zwar offensichtlich eine relativ billige Produktion gewesen aber von der Atmosphäre her dürfte der Film allen Fans von japanischen Horrorfilmen oder den anderen Tomie Teilen gefallen. Auch die Schauspieler machen ihre Sache ordentlich.

Fazit: Ein weiterer sehr guter und von der Story her sehr interessanter Teil der Tomie Reihe. Für J-Horror Fans auf jeden Fall interessant, leider existiert für nicht japanisch sprechende keine sinnvolle Version.

Startseite Foren [Review] Tomie vs Tomie

Schlagwörter: , , ,

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. This post has been viewed 387 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  FlediDon vor 5 Monate, 3 Wochen. This post has been viewed 387 times

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

© 2018 Ittenbach Fans — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑