Ittenbach Fans

Horror | Splatter | Untergrund

[Review] Forward

Beim letzten Film der am Freitag Abend beim 4. Obscura Filmfest Berlin gezeigt wurde, handelt es sich um eine sehr eigenwillige Variante eines Geisterhausfilms.

Die Geschichte dreht sich um zwei Auftragskiller die in ein altes, prachtvolles und riesiges Anwesen geschickt werden. Dort sollen sie den Besitzer der Residenz töten, da dieser angeblich was mit der Freundin vom Boss der Auftragskiller hatte. Am Haus angekommen, erwarten die beiden gleich verschiedene Merkwürdigkeiten. Eine Leiche fällt vom Himmel, Geistererscheinungen… alles sehr mysteriös.

Das besondere am Film ist aber die Machart. Der Film besteht aus mehreren langen Sequenzen, die jeweils am Stück gedreht sind. Schnitte gibt es immer dann, wenn die beiden Protagonisten sich aufteilen, dann wechselt nämlich das Geschehen in einen Splitscreen-Modus und wir verfolgen wie beide getrennt von einander durch das Haus irren.

Das weitläufige Anwesen und seine nähere Umgebung sind sehr gruselig gestaltet, es tauchen immer mal Monster/Geister auf, es gibt ein paar gelungene Jump-Scares, ein paar Splattereinlagen und die Musik untermalt das ganze sehr gruselig und spannend. Insgesamt stimmt die Atmosphäre und erinnert etwa an das tolle Horrorspiel „The Evil Within“.

Allerdings sind doch einige Szenen sehr langatmig geraten. Wenn die Kamera minutenlang den Figuren hinterher schleicht, nichts passiert und kein Wort gesprochen wird, zieht das die Spannung doch arg runter. Dran bleiben lohnt sich, denn gegen Ende nimmt die Story noch eine sehr interessante Entwicklung. Insgesamt macht der Film schon Spaß und fühlt sich sehr innovativ an (auch wenn es die einzelnen Elemente sicher schon hier und dort in einem Film gab).

Fazit: Sehr interessante Machart, durchaus recht gruselig, hat zwischendurch aber mit Leerlauf zu kämpfen. Cool, aber nicht perfekt.

Filminfo:
OT: Forward; Mexiko 2016; Regie: Henry Bedwell; Darsteller: Harold Torres, Lisette Morelos, Paulette Hernandez, …

Die Rechte aller verwendeter Bilder (Filmplakate, Cover, Screenshots) liegen bei den jeweiligen Filmmachern/Publishern und werden von dieser Seite als Bildzitat verwendet um das Review zu untermauern.
Bildquelle: https://www.imdb.com/title/tt5171828/mediaviewer/rm3864729856
ofdb.de imdb.com

Startseite Foren [Review] Forward

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 2 Teilnehmer. This post has been viewed 86 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  Dvdscot vor 3 Wochen, 3 Tagen. This post has been viewed 86 times

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #3815

    FlediDon
    Keymaster

    Der Film erscheint übrigens in Deutschland am 22.02.2019 mit dem Titel „Gates of Hell“ als normale Bluray und DVD. Ich denke mal ungekürzt, so hart war der nicht.
    Deutsche Synchro und Spanischer Originalton sind an Bord, wieder mal aber keine Untertitel.

    Siehe: https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassung_vorab&fid=317234&vid=91716

    #3820

    Dvdscot
    Teilnehmer

    Bin gerade dabei die englischen Untertitel ins deutsche zu übersetzen, dann sollten die auch dabei sein.

    #3821

    FlediDon
    Keymaster

    Oh cool! Wie kam es dazu? Hat das Label bei dir angefragt?

    #3823

    Dvdscot
    Teilnehmer

    Ich hab es ihnen angeboten nachdem ich deine Ankündigung gelesen habe.

    Morgen bin ich auch schon fertig, dann wird am Wochenende kontrolliert. Wird ja minutenlang nicht gesprochen in dem Film.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

© 2018 Ittenbach Fans — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑