Ittenbach Fans

Horror | Splatter | Untergrund

[Festival] 1st Free Independent Film Weekend // 30.05. bis 01.06.2020

Ein kostenloses Filmfestival mit knapp 100 Beiträgen aus verschiedensten Genres von Horror bis Komödie, das ist doch mal was! Das ganze findet online statt, dass heißt auf der Facebook Seite

https://www.facebook.com/Free-Independent-Film-Weekend-104308614621830/

findet ihr im Zeitraum 30.05.2020 um 00:01 Uhr bis zum 01.06.2020 23:59 Uhr eine Programmliste mit allen Filmen, jeweils mit einem Link versehen, unter dem ihr sie anschauen könnt (die Filme sind dann z.B. auf Youtube oder Vimeo gehostet). Unter dem entsprechenden Facebook Beitrag zum Film seid ihr dann herzlich eingeladen Meinungen, Fragen und Anregungen an die Regisseure zu stellen oder euch auszutauschen, ganz so wie das auf einem richtigen Filmfestival möglich ist.

Organisiert wird das „1st Free Independent Film Weekend“ von Thomas Goersch, den man als Schauspieler aus verschiedenen Independent Produktionen kennt. Die Idee zu einem Online Festival kam ihm auf Grund der aktuellen Corona-Situation, das Festival soll aber auch später in dieser Form erhalten bleiben.

Das Programm besteht aus einem bunten Mix aus Kurzfilmen, Spielfilmen, Musikvideos, Dokumentationen und Theaterstücken aus den unterschiedlichsten Genres und Ländern. Unter anderem kann man Beiträge aus
Deutschland, Schweiz, Österreich, Polen, USA, Mexiko, UK, Frankreich, Indien, Argentinien, Kasachstan, Irland, Kanada und Mongolia bestaunen.

Hier ein paar Highlights aus dem Programm die ich mir schonmal vorgemerkt habe:
– Weltpremiere: „Des Morts Des Catacombes“ von Rene Wiesner
– Kurzfilme „Meat Cute“, „Inexorable“ und „Wounded Ella“ von Zoe Kavanagh
– „H30: The Ultimate Halloween“ von Luke Myers
– „Michael Myers in Quarantine“ von Brian Bloody
– „BPJM 2008“ von Sebastian Zeglarski
– „Genital Terror“ von Mathias Nowak und Christian Nowak
– „Room Of Excess – The Next Generation“ von Stefan Sierecki
– „Der Sammler“ von Christian Kreil, zeigt die Evil Dead Sammlung von Peter Eherer
– „Les enfants et l’invité non invité.“ von Familie Hofmann
– „Das Mädchen und der Bulle“ von Dominik Pascal Heit
– „Violent Sunset“ von Juval Marlon
– „Parallelen – Kraft der Liebe“ von Thomas Pill und Benjamin Gaul
– „MAMPF – the movie“ von Lisa Neun und Holger Wlodarczak
– „Green Frankenstein“ von Jörg Buttgereit

Ein paar der Filme kann ich euch schon mal genauer vorstellen, da ich sie schon auf anderen Festivals gesehen habe:

Hi8: Resurrectio, der Weekend of Fear 2017 Gewinner!, Review: https://ittenbach-fans.de/forums/topic/hi8-resurrectio-wof-2017/

Phonomanie, gelungener Splatter-Slasher! Review: https://ittenbach-fans.de/2019/11/26/review-phonomanie/

Malvineitor, Argentinien 2017, großartiger, politisch unkorrekter Action-Trash zum kaputt lachen! Review: https://ittenbach-fans.de/2018/11/17/review-malvineitor/

Lilith, toller Horrorkurzfilm aus Mexiko! Review: https://ittenbach-fans.de/2017/11/10/review-lilith-kurzfilm-obscura-3/

Dead by Daylight: Halloween, tolle Kurzfilmumsetzung des Videospiels mit Michael Myers! Review: https://ittenbach-fans.de/2018/12/02/review-dead-by-daylight-halloween-kompletter-film-inside/

The Rage, super First-Person-Zombie-Film! Review: https://ittenbach-fans.de/2018/11/27/review-the-rage/

Sleazy Pete, netter Retro-Trash Review: https://ittenbach-fans.de/2018/11/26/review-sleazy-pete-kompletter-film-inside/

Zombiercalypse, der Name sagt alles, Review: https://ittenbach-fans.de/2018/05/21/review-zombiercalypse-wof-2018/

Schrottmagnet, cool gemacht und sehenswert! Review: https://ittenbach-fans.de/2018/11/02/review-schrottmagnet/

Antithese, sehr gut Horror-Thriller! Review: https://ittenbach-fans.de/2018/05/17/review-antithese-wof-2018/

Interimere, Gelungener und sehenswerter Horror-Thriller-Kurzfilm! Review: https://ittenbach-fans.de/2017/11/23/review-interimere-kurzfilm-obscura-3/

Was werdet ihr euch ansehen?

Startseite Foren [Festival] 1st Free Independent Film Weekend // 30.05. bis 01.06.2020

  • Dieses Thema hat 7 Antworten und 2 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 4 Monaten von FlediDon. This post has been viewed 642 times
Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #5571
    Dvdscot
    Teilnehmer

    Rund 20 Filme kamen durch meine Vermittlung zustande und viele davon liefen bei mir.

    Ich gucke mal in alles rein was ich noch nicht kenne und was mir gefällt gucke ich zu Ende.

    Du hast den Beitrag übrigens doppelt, kannst den anderen wieder löschen.

    #5574
    FlediDon
    Verwalter

    Ich mache mal zu jedem Film den ich gesehen habe einen Beitrag, sozusagen als Kurzreview. Los geht’s:

    Des Morts Des Catacombes
    Regie: René Wiesner, 2020

    Wie seinen anderen Experimental-Dokus, dreht sich auch dieser Kurzfilm um den Tod. Diesmal werden die Pariser Katakomben gezeigt und die junge Frau die man auch aus René Wiesners anderen Filmen kennt, verliebt sich in die Totenschädel.
    Morbide Bilder, von einer neugierigen Kamera interessant eingefangen, dazu wieder geniale Musik von Stephan Ortlepp, ergibt die atmosphärische Mischung die seine Filme ausmacht. Sehr gut! Aber leider sehr kurz.

    #5576
    FlediDon
    Verwalter

    Schrei, Königin der Nacht

    Dieser Kurzfilm von und mit Thomas Goersch gibt Einblicke in die verschrobene Gedankenwelt eines Psychopathen und Frauenmörders.
    Ziemlich beklemmend und gut gemacht!

    #5577
    FlediDon
    Verwalter

    Senses
    Regie: Nicole Feinholz

    Dieser Kurzfilm handelt von zwei Frauen die eine Nacht zusammen verbringen, wobei die eine eine Regel aufstellt: sie dürfen nicht miteinander sprechen. Warum sie das verlangt, findet die andere erst viel später heraus…
    Gefühlvoll, bewegend, kreativ und gut gespielt. Kann man sich mal ansehen!

    #5579
    FlediDon
    Verwalter

    Woyzeck

    Regie: Alexander Tuschinski

    Das (unvollendet überlieferte) Theaterstück von Georg Büchner wird hier als s/w Stummfilm im 20er Jahre Stil umgesetzt. Mit Texttafeln versehen ist das Ganze gut umgesetzt, es sieht ziemlich original aus, als wäre es von damals. Thomas Goersch als Hauptdarsteller spielt entsprechend übertrieben. Inhaltlich konnte mich der Kurzfilm nicht überzeugen, aber ich kenne auch die Vorlage nicht.

    #5581
    FlediDon
    Verwalter

    Selbstmord

    von J.I.M. – Just Independent Movies (Jim Aal, Gottfried Platt, Marco Grindhouse und Sebastian Zeglarski)

    Kurzfilm über einen Typ der eine Leiche verbudelt – mit überraschendem Ende. In stylischem s/w und mit toller, eindringlicher Musik schlägt dieses Werk ernste Töne an und ist trozdem cool. Sehr schön!

    #5582
    FlediDon
    Verwalter

    MASK OF FEAR

    Regie: Rolf Höhne; Deutschland 2013

    Dieser Langfilm sieht für einen deutschen Independent Horrorfilm unverschämt gut aus. Kamera, Schnitt, Farbgebung und die Locations lassen ihn fast wie einen Hollywoodfilm wirken. Die Musik von Michael Donner trägt dick auf, ist aber wie immer sehr gut und unterstreicht das professionelle Flair. Die Story um eine Studentin die für ihre Diplomarbeit einem ungelösten Fall eines Serienmörders mit Clownsmaske auf der Spur ist, ist nicht weltbewegend aber doch ziemlich gut und auch spannend.
    ABER die Darsteller sind nicht gerade der Hit. Sie sind nicht schlecht, aber durch ihre Aussprache wirkt doch alles sehr künstlich, auswendig gelernt und wenig glaubhaft. Das der Film in den USA spielen soll, die Darsteller dann aber mit sächsischem Dialekt reden, reißt einen auch etwas raus. Die Darstellerin der Rafaela ist da noch die beste.
    Dass der Film sich bierernst nimmt, passt dann nicht ganz zu den amateurhaften Schauspielern. Da ist mir etwas Humor wie in „Phonomanie“ lieber.
    Aber schlecht ist der Film halt auch nicht. Im Gegenteil.

    Macht euch doch selbst ein Bild. Hier der komplette Film:

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

© 2020 Ittenbach Fans — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑