Ittenbach Fans

Horror | Splatter | Untergrund

[Review] Malvineitor

Die Falklandinseln, auch bekannt als Malwinen oder auf spanisch Islas Malvinas, sind eine Gruppe von Inseln in der Nähe Argentiniens. Als ehemalige Kolonie beansprucht Großbritannien noch heute die Hoheit über die Inseln für sich. Seit vielen Jahren gibt es immer wieder Konflikte und Kriege zwischen Großbritannien und Argentinien auf den Malwinen. Soviel zu den Fakten.

Und nun zum Film. Im Jahr 2022 versuchen die Argentinier mal wieder die Malwinen von den Engländern zurück zu erobern. Unter ihnen der härteste argentinische Soldat, der sogenannte Malvineitor! Er ist ein machohafter Einzelgänger, der unter den anderen Soldaten als Legende gilt. Außerdem trocknet er sein Sperma und zieht es durch die Nase.

Zusammen mit ein paar Verbündeten widersetzt er sich dem Befehl zum Rückzug, denn er hat beobachtet wie die Briten einen Container über der Insel abgeworfen haben. Darin vermutet der Malvineitor eine Geheimwaffe!

Der Film ist Action-Trash der übelsten Sorte. Mit massenweise extrem übertriebenen, selbst gemachten Splattereffekten, widerlichen Ekelszenen, versauten Szenen und einigen gelungenen Gags, weiß er auf jeden Fall zu unterhalten. Auch wenn das Ganze zwischen guter und unangenehmer Unterhaltung schwankt, aber das wird jeder Zuschauer anders empfinden.

Im Laufe des Films wird es auch immer verrückter und krasser. Mit Tentakelmonstern und Riesenrobotern geht es dann auch noch in Richtung japanischer Trash, sehr schön.

Dabei besteht der Film aber nicht nur aus verrückten Einfällen die aneinandergereiht sind, sondern bietet auch durchaus eine interessante Handlung. Andere Trash-Filme verlieren gerne mal die Handlung aus den Augen und werden einfach öde in ihrem Verlauf. Dieser hier funktioniert erstmal als Film an sich und zweitens auch als Splatter-Action-Trash-Komödie sehr gut.

Es gibt noch einen interessanten Aspekt am Film. Auf der einen Seite sind die fast ausschließlich männlichen Figuren ziemlich machohaft und sexistisch. Die wenigen Frauen im Film werden als Sex-Sklaven gehalten. Das Ganze ist aber zum einen so übertrieben dargestellt, dass man es schon fast als Parodie auf frühere Actionfilme auffassen kann. Zum anderen wird genau dieser Aspekt, dass die Figuren sexistisch sind, im Film angesprochen und thematisiert. Den Film selbst als sexistisch zu bezeichnen, wäre ungerecht, im Gegenteil es ist schon fast ein feministischer Film 😉

Malvineitor lief als deutsche Premiere auf dem 4. Obscura Filmfest in Berlin am 03.11.2018.

Fazit: Äußerst gelungener Action-Splatter-Trash-Film mit gut gelaunten Darstellern und einer großen Portion Ekel. Sehr schön!

Filminfo:
OT: Malvineitor; Argentinien 2017; Regie: Pablo Marini; Darsteller: Vic Cicuta, German Baudino, Andrés Borghi, …

Die Rechte aller verwendeter Bilder (Filmplakate, Cover, Screenshots) liegen bei den jeweiligen Filmmachern/Publishern und werden von dieser Seite als Bildzitat verwendet um das Review zu untermauern.
Bildquelle: https://www.imdb.com/title/tt8064708/mediaviewer/rm2633585920
https://www.imdb.com/title/tt8064708/

Startseite Foren [Review] Malvineitor

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #5220
    FlediDon
    Verwalter

    Der komplette Film ist nun offiziell und kostenlos auf Youtube ansehbar (spanisch mit zuschaltbaren, englischen Untertiteln).

    Zieht euch den Spaß rein!

    https://www.youtube.com/watch?v=lxr_c1lKCaM

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

© 2020 Ittenbach Fans — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑