Ittenbach Fans

Horror | Splatter | Untergrund

[Special] Rapunzels Fluch // Interview mit Sophie Swan und Davis Schulz

Folgendes Interview mit den Darstellern Sophie Swan und Davis Schulz entstand am Set von „Rapunzels Fluch“ am 05.08.2019 in Waldenburg im Naturkundemuseum.

Ittenbach-Fans: Herzlich willkommen zum Interview für ittenbach-fans.de. Stellt euch doch mal kurz vor.

Sophie: Sophie Swan, das ist mein erster Film. Ich habe bisher schon sehr viel Schauspielerfahrung sammeln können, englisches Theater und deutsches Theater, und ich bin sehr froh, dass ich hier mitspielen darf weil es einfach sehr interessant klingt und ich auf jeden Fall ein Fan bin von Märchen die ins Horror-Genre quasi umgewandelt werden.
Das finde ich sehr interessant und ich habe mir auch immer so gedacht, dass ich wahrscheinlich ein sehr gutes Opfer spielen kann, weil ich mich da einfach gut rein versetzen kann. Und gerade bei Horrorfilmen ist es durch den Gruselfaktor einfach passend für mich.

Davis: Ich bin Davis Schulz, ich kenne David Brückner, den Regisseur, schon ewig von Filmpremieren. Ich weiß, dass er Regie macht, er weiß dass ich Schauspiel mache. Ich habe letztes Jahr in dem Heilstätten Horrorfilm mitgespielt.

IF: Ach, in Heilstätten von Michael David Pate?

Davis: Ja genau. Gegenüber David Brückners neuem Projekt war ich erstmal etwas skeptisch aber dann hat er mir gesagt „Das wird professionell, das wird nicht trashig, das wird ein bisschen anders aufgezogen als die bisherigen Sachen“. Da war ich sehr interessiert und bisher ist das auch sehr angenehm und sehr cool und ich bin gespannt was dabei raus kommt.

IF: Sophie, wie kamst du dazu eine Rolle hier im Film zu übernehmen?

Sophie: Das ist tatsächlich durch eine Schauspielagentur passiert. Ich habe auch ein bisschen Glück gehabt, weil die Rolle eigentlich vorher schon besetzt wurde. Da gab es wohl ein paar Schwierigkeiten und da ist der David dann auf mich gestoßen. Dann habe ich ein kleines Demo-Casting-Video an ihn geschickt und dann war eigentlich relativ schnell klar, dass mir zugesagt wird und da habe ich mich sehr gefreut.

IF: Könnt ihr mir schon etwas zum Film „Rapunzels Fuch“ verraten? Ist es eine Art Märchen im modernen Setting?

Davis: Ganz grob geht es um Jugendliche die einen Film machen wollen. Oder?

Sophie: Ja, als Abschlussprojekt. Ich würde sagen es ist wie so eine Fortsetzung zum eigentlich Märchen Rapunzel, eine Fantasy-Horror-Fortsetzung. Es geht quasi, ohne zu viel zu Verraten, um einen Dämon der in einem Turm festgehalten und verflucht wurde und nun an diesen Ort, an dieses Schloss, gebunden ist.

IF: Welche Rollen spielt ihr im Film?

Davis: Ich bin Leonard, der Typ der mit den Frauen rumflirtet aber auch einen coolen Film machen will. Eigentlich will er aber nur eine gute Zeit haben.

Sophie: Meine Rolle heißt Emily Deer, die eigentlich mit Nachname Hirsch heißt aber die es sehr wichtig empfindet ihren Nachname ins amerikanische zu übersetzen, einfach weil sie ein bisschen diese typische Image-Schauspielerin darstellen will. So geht das dann eben auch los, dass sie an einem Casting teilnimmt von diesem Film und ihr dann zugesagt wird. Sie will den Film als Hauptdarstellerin ausmachen.

IF: Davis, ich habe gehört du bist Youtuber?

Davis: Das kann man so nicht sagen. Ich habe früher mal vier, fünf Videos gemacht, die sind viral gegangen, so was wie sprechende Tiere oder irgendwelche Kurzfilme von mir, die hatten dann plötzlich drei, vier Millionen Aufrufe. Aber ich bin kein Youtuber, ich mache vielleicht einmal im Jahr ein Video, ich bin da nur ausversehen reingerutscht. Ich mache eigentlich nur Schauspiel und Musik. Aber ich bin auch froh darüber, dass ich da so einen Erfolg hatte, weil das natürlich auch Türen öffnet. So hatte ich zum Beispiel in einem Disney Film mitgesprochen, in Zoomania die Nachbarn von dem Hasen.

IF: Davis, wie war es Heilstätten zu drehen?

Davis: Das war sehr krass weil da waren eigentlich alle Nachwuchsschauspieler dabei die es gibt. Das war eine krasse Erfahrung. Wir haben da im Dunkeln in diesen verlassenen Heilstätten gedreht, wurden in den Keller geschickt, ich hatte einen Stuntman von Skyfall der dann für mich 10 Meter runter gestürzt ist. Das war eine richtig große Millionen Produktion von Fox.

IF: Wie lang dreht ihr jetzt hier?

Sophie: Wir beide sind noch die ganze Woche hier beim Dreh. Dann warten wir auf den Trailer. Ich bin gespannt wie der Film wird und wie das von den Effekten her dargestellt wird. Es sind einige gute Effektkünstler am Werk. Neben physikalischen Effekten kommen wohl auch ein paar CGI Effekte zum Einsatz.

IF: Dann bedanke ich mich für das Interview und wünsche euch noch viel Erfolg!


In diesem [Special] zum Film „Rapunzels Fluch“ könnt ihr euch noch auf einen weiteren Setbericht sowie ein Interview mit dem Regisseur freuen, die in den nächsten Tagen veröffentlicht werden.

Startseite Foren [Special] Rapunzels Fluch // Interview mit Sophie Swan und Davis Schulz

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. This post has been viewed 172 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  FlediDon vor 2 Wochen, 1 Tag. This post has been viewed 172 times

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

© 2019 Ittenbach Fans — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑