Ittenbach Fans

Horror | Splatter | Untergrund

[Review] Mad Heidi

Seit ein paar Jahren geistert der erste Swissploitation Film mit der verrückten Heidi nun schon durchs Internet. Angefangen mit einem aufwendig gemachten Teaser der schon einige der durchgeknallten Ideen enthielt, folgte eine erfolgreiche Crowdfunding Campagne und nun ist der Film fertig und bekommt sogar eine Kinoauswertung!

Thema des Films sind sowohl eine Parodie auf Heidi als auch schweizer Motive generell, wie zum Beispiel Käse. Das ganze wird noch angereichert mit einem Diktator, der in dieser fiktiven Nazi Schweiz regiert. Dieser verkauft nur seinen eigenen Käse, alle anderen Sorten sind verboten. Als der schwarze Ziegenpeter beim dealen mit anderem Käse erwischt wird, bekommt er kurzerhand die Todesstrafe und wird vor den Augen seiner Freundin Heidi erschossen. Diese wiederum kommt in ein Gefängnis, in dem sie schon bald Rachepläne schmiedet.

Die Story gibt nicht all zuviel her, eine kleine vorhersehbare und deshalb kaum spannende Rachegeschichte halt, aber mehr erwartet man auch nicht unbedingt von einem offensichtlichen Trashfilm. Natürlich wird auch kein großer Wert auf Charakterentwicklung oder ausgeklügelte Dialoge gelegt, stattdessen liegt der Fokus auf Action, Splatter und verrückten Ideen.

Und hier liegt das Problem: die meisten der verrückten Ideen, wie zum Beispiel das Fondue Boarding (also eine Foltermethode wie Water Boarding, nur mit flüssigem Käse statt Wasser) sind gar nicht mal so lustig, eher nur amüsant. Humor ist natürlich Geschmackssache, aber ich fand kaum einen Gag gelungen. Am ehesten noch sowas wie die Trainingssequenz von Heidi im „Kill Bill“ Stil (wobei natürlich Kill Bill selbst dies nur aus älteren Filmen nachgemacht hat). Nun wäre es gut wenn der fehlende Humor wenigstens durch Action und Splatter ausgeglichen wäre. Das ist aber leider auch nicht der Fall. Die Splattereffekte, die scheinbar eine Mischung aus praktischen Effekten und CGI sind, sehen zwar ganz gut aus, sind aber nicht besonders zahlreich und für Kenner solcher Filme nichts besonderes, was man noch nicht gesehen hätte. Zuschauer aus dem Mainstream, die sich zufällig in den Film verirrt haben, mögen das anders sehen.
Die Action kommt hauptsächlich am Ende des Films zum tragen. Zwischendurch gibt es zwar immer wieder Action, diese wird allerdings von vielen sehr langsamen Handlungsszenen ausgebremst, die teilweise unnötig wirken, als sollte nur die Laufzeit gestreckt werden. Noch dazu sind viele Szenen wirklich träge geschnitten.

Richtig gut dagegen ist die technische Seite des Films. Er sieht richtig toll und professionell aus. Die Außenszenen mit wunderschöner Alpenkulisse sprechen natürlich für sich aber auch die anderen Szenen an den zahlreichen Schauplätzen sind immer schön beleuchtet und farbenfroh. Die Schauspieler können in ihren übertriebenen Rollen überzeugen, besonders Alice Lucy spielt mit viel Ehrgeiz die rebellische Heidi und passt auch mit ihrem sehr hübschen aber natürlichem Äußeren optisch perfekt zu der Rolle.

Der Film ist kein Totalausfall, er ist schon okay und als Freund von gepflegtem Splatter-Trash kann man auf jeden Fall mal reinschauen. Wenn einem der Humor zusagt, umso besser. Trotzdem wird hier, ähnlich wie bei Iron Sky sehr viel Potential verschenkt. Die Ausgangssituation ist klasse, technisch sieht der Film toll aus (fast schon zu gut für Trash), aber inhaltlich lahmt es ein bisschen. Schade.

Wie man es richtig macht, zeigte Simon Begemanns „Bag Attack“ auf dem WoF 2022: gelungene Gags, kreativer Splatter und hohes Tempo. Einfach ein Partyknüller. Und der Film hat vermutlich nicht mal ein hundertstel von „Mad Heidi“ gekostet.

Fazit: Technischer super gemachter Splatter-Trash allerdings mit viel Leerlauf und verschenktem Potential.

Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=EQoQhlaHp8Y




Filminfo:
OT: Mad Heidi; Schweiz 2022; Regie: Johannes Hartmann,
Sandro Klopfstein; Darsteller: Alice Lucy, Casper Van Dien, Max Rüdlinger, …

Die Rechte aller verwendeter Bilder (Filmplakate, Cover, Screenshots) liegen bei den jeweiligen Filmmachern/Publishern und werden von dieser Seite als Bildzitat verwendet um das Review zu untermauern.
Bildquelle:
https://www.imdb.com/title/tt2943178/mediaviewer/rm789053441/
ofdb.de imdb.com

Startseite Foren [Review] Mad Heidi

Schlagwörter: , ,

  • Dieses Thema hat 0 Antworten und 1 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 2 Monaten von FlediDon. This post has been viewed 813 times
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

© 2023 Ittenbach Fans — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑