Ittenbach Fans

Horror | Splatter | Untergrund

[Review] Der letzte Kannibale (Kurzfilm)

OT: Der Letzte Kannibale; D 2011; Regie: Master W; Darsteller: Master W, Crippler Criss, Sebastian Zeglarski, …

Der letzte Kannibale ist ein sehr witziger Kurzfilm der Untergrund-Splatter-Filmer von P.S.Y.C.H.O. Productions, die in der Szene eigentlich schon recht bekannt sind, aus dem Jahr 2011. Der 15 minütige Film ist im Found Footage Stil gedreht und handelt von einem Filmemacher der in den Wälder eine Tour macht um den dort angeblich lebenden letzten Kannibalen zu sehen und den härtesten Snuff-Film aller Zeiten zu drehen. Da er am Tag zuvor bei den Jungs von P.S.Y.C.H.O. Productions war, befinden sich auf seiner Kamera immer noch Aufnahmen vom Saufgelage die er eigentlich überspielen wollte, die aber „ausversehen“ immer wieder in den Film eingestreut werden.

Der Film bietet so gut wie keine Handlung, dafür sehr witzige Charaktere und jede Menge Blut und Gedärme. Zwar sind die Splattereffekte etwas billig gemacht, man sieht meistens nicht wie jemand getötet wird, sondern nur das blutige, matschige Ergebnis, das tut dem Spaß aber keinen Abbruch.

Die ganze Aufmachung des Films ist eine gelungene Hommage an alte Kannibalenfilme sowie Found-Footage-Horror, die Idee ist gut und das ganze sehr liebevoll umgesetzt. Der Film hat den typischen Charme eines guten Amateurfilms und ist sehr unterhaltsam. Sehr schön!

Übrigens könnt ihr euch den Film bei Amazon Video ansehen, wenn ihr Prime Mitglied seid. Ich finde es sehr löblich dass dort solche Untergrundperlen einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden. Ansonsten kann man auch die DVD für schmale 5€ bei psychoproductions.com bestellen.

Fazit: Kreativ, witzig und blutig. Gelungener Amateur-Fun-Splatter!

Startseite Foren Der letzte Kannibale (Kurzfilm)

Dieses Thema enthält 2 Antworten und 2 Teilnehmer. This post has been viewed 122 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  FlediDon vor 6 Monate, 1 Woche. This post has been viewed 122 times

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #858

    mdbnase
    Teilnehmer

    Sehr lustig fand ich die Fortsetzung „König der Kannibalen“, der in einer fetten 2-DVD-Version veröffentlicht wurde. Auch wenn der Film  120 Minuten geht gibt es keine wirklichen Längen. Dazu massig Bonusmaterial. Sollte man auf jeden Fall auch erwerben!

    #860

    FlediDon
    Keymaster

    Danke für den Tipp, den wollte ich mir auch noch kaufen!

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

© 2017 Ittenbach Fans — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑