Ittenbach Fans

Horror | Splatter | Untergrund

[Review] Beutegier

Andrew van den Houtens Film „Beutegier“ aus dem Jahr 2009 ist die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Jack Ketchum und außerdem Vorgänger von The Woman.

Obwohl man beide Filme auch eigenständig betrachten kann, erzählt „Beutegier“ die direkte Vorgeschichte und schon hier spielt die tolle Pollyanna McIntosh die Hauptrolle als namenslose „Woman“. Mit ihrem Kannibalenstamm zieht sie an der Küste der USA entlang und macht in diesem Film ein kleines Städtchen unsicher. Das hat etwas von umgedrehtem Backwood-Horror: hier haben keine Jugendlichen einen Unfall in der Pampa, sondern die Hinterwälder kommen zu den sogenannten Zivilisierten in die Stadt um diese umzubringen. Wie sie in die Häuser der Leute eindringen um diese zu überfallen, hat außerdem etwas von Home-Invasion. Man kann den Film aber weder als Backwood noch als Home-Invasion bezeichnen, vielmehr ist es ein sehr rasanter und wirklich harter Horrorthriller.

Der Originaltitel von Roman und Film „Offspring“, also Nachwuchs, macht übrigens wesentlich mehr Sinn als der deutsche Titel. Kinder spielen eine sehr wichtige Rolle, sowohl als Opfer als auch als Täter. Beides ist im Horrorfilm eine Art Tabu und nur selten anzutreffen. Woher die Kannibalen kommen, was genau sie vorhaben und was das mit den Kindern zu tun hat, wird nicht explizit gesagt. Viele Puzzleteile, wie Ausschnitte aus Zeitungsberichten, geben dem Zuschauer aber genug Informationen um sich ein Bild zusammen zu reimen, gleichzeitig bleibt das ganze aber mysteriös und unheimlich.

Man sieht dem Film zwar an, dass das Budget scheinbar nicht sonderlich hoch war (der Nachfolger The Woman sieht beispielsweise viel besser aus), dafür ist er aber erstaunlich gut gemacht. Die Schauspieler können überzeugen, bis auf Pollyanna McIntosh, die ist großartig! Das manche Szenen nicht sehr gut ausgeleuchtet sind oder sich das Bild auch mal erst scharf stellt, wirkt ein wenig billig, fällt aber nicht besonders negativ ins Gewicht. Großartig ist dafür die Musikuntermalung! Oder sagen wir mal besser die Geräuschkulisse. Der Film ist in den gruseligen Szenen mit mysteriösen Klängen unterlegt, mit eingestreuten schrillen Tönen. Die Musik ist minimalistisch, experimentell und innovativ und erzeugt viel Spannung.

Der Film ist sehr brutal, hat ein sehr hohes Tempo und ist spannend und atemberaubend in dem Sinne, dass nach einer kurzen Einführung der Charaktere dem Zuschauer und auch den Figuren kaum noch Zeit bleibt Luft zu holen. Trotz zahlreicher (sehr gut gemachter) Goreeffekte, Blut und Gedärmen ist er aber kein reines Splatterspektakel, sondern es wird viel Wert auf die charakterisierung der Figuren gelegt. Mit den wilden Kannibalen (die äußerlich ziemlich klischeehaft dargestellt werden), kann man im Laufe des Films geradezu mitfühlen.

Ich hatte ursprünglich den Nachfolger The Woman zuerst gesehen, was auch durchaus funktioniert. Mit „Beutegier“ im Hinterkopf ergibt sich aber durchaus noch eine ganz andere Sichtweise. Bemerkenswert ist außerdem, dass die Filme sehr unterschiedlich sind, während es sonst gerade im Horrorfilm üblich ist, dass der zweite Teil das gleiche nochmal nur mit mehr Leichen ist.

Und um noch die Reihenfolge der Romane/Filme zu entwirren:

  • Roman 1 „Beutezeit“ (OT: Off Season, Jack Ketchum, 1979) wurde bisher nicht verfilmt, eine Verfilmung ist aber in Planung.
  • Roman 2 „Beutegier“ (OT: Offspring, Jack Ketchum, 1991) ist die Vorlage zum hier besprochenen Film von 2009.
  • Roman 3 „Beuterausch“ (OT: The Woman, Jack Ketchum und Lucky McKee, 2011) ist die Vorlage zum Film [The Woman].
  • Der neue Film „Darlin‘ “ ist die Fortsetzung zu [The Woman], allerdings ohne Romanvorlage. Stattdessen hat Pollyanna McIntosh den Film geschrieben und inszeniert.

Fazit: Großartiger, temporeicher, brutaler und innovativer Auftakt zur tollen Horrorfilmreihe nach den Romanen von Jack Ketchum!

Filminfo:
OT: Offspring; USA 2009; Regie: Andrew van den Houten; Darsteller: Pollyanna McIntosh, Jessica Butler, Kelly Carey, Holter Graham, …

Die Rechte aller verwendeter Bilder (Filmplakate, Cover, Screenshots) liegen bei den jeweiligen Filmmachern/Publishern und werden von dieser Seite als Bildzitat verwendet um das Review zu untermauern.
Bildquelle: https://www.imdb.com/title/tt1262413/mediaviewer/rm1175688192
ofdb.de imdb.com

Startseite Foren [Review] Beutegier

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. This post has been viewed 108 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  FlediDon vor 2 Monate. This post has been viewed 108 times

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

© 2020 Ittenbach Fans — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑