Ittenbach Fans

Horror | Splatter | Untergrund

[Review] Kick-Ass

OT: Kick-Ass; GB, USA 2010; Regie: Matthew Vaughn; Darsteller: Mark Strong, Nicolas Cage, Aaron Johnson, Chloe Moretz, …

Was war da denn los? Nachdem ziemlich coolen Trailer hab ich eine harmlose, lustige, alberne Superheldenpersiflage erwartet. Stattdessen handelt es sich hier um einen durchaus ernsthaften und realistischen (aber trotzdem lustigen) Film der das Thema Superheld in unsere Realität überträgt.

Und zwar in Form des Teenagers Dave. Er ist seines Zeichens unbeliebt bei den Mädchen, hat kaum Freunde und fragt sich warum noch niemand auf die Idee kam in der Realität ein Superheld wie Batman oder Spiderman zu sein.

Und so beschließt er sein unbedeutendes Leben ein wenig aufzupeppen in dem er sich einen Taucheranzug kauft und von nun an versucht als Superheld „Kick Ass“ das Verbrechen zu bekämpfen. Durch Passanten die seine Streifzüge mit dem Handy filmen und im Internet hochladen, entsteht schnell ein Hype um den neuen Helden der Jagd auf Kleinkriminelle macht.

Unbeabsichtigt gerät er jedoch an echte Gangster die ihn fast töten. Gerettet wird er in letzter Sekunde von der ca. 11 jährigen „Hit Girl“ und ihrem Vater „Big Daddy“. Doch was hat es mit den beiden „Superhelden“ auf sich? Es entspinnt sich eine interessante und spannende Geschichte.

Der Film kann von Anfang bis Ende super unterhalten. Es gibt viele witzige Momente die allerdings nie albern wirken und somit nicht ins lächerliche abdriften. Die Story und die ganze Idee ist innovativ und genial erzählt. Die Schauspieler können auch voll überzeugen. Action gibt es ohne Ende, Kämpfe im Matrix Style und Splatter! Ja, gesplattert wird ohne Ende, das ist völlig unglaublich! Für eine 16er Freigabe werden hier auffällig viele Leute brutal abgeschlachtet, egal ob brutale Kopfschüße, zerquetschte Körper in einer Schrottpresse, explodierende Körper in einer riesen Mikrowelle oder abgetrennte Körperteile. Das ganze ist zwar nicht mit riesigen unrealistischen Blutfontänen unterlegt, erinnert aber trotzdem an z.B. Kill Bill. Auch die Tatsache dass eine 11 jährige die meisten Morde begeht, wirkt irgendwie verdammt krass.

Schön so! Übertriebener Splatter aber nicht nur lustig sondern auch krass. Der Rest ist auch Top wie gesagt.

Fazit: Ansehen! Jeder Freund von Action/Splatter/Superhelden muss diesen Film sehen!

Übrigens ist dieser Film eine Comicverfilmung, die Comics sind auch in Dtl. erhältlich.

Startseite Foren Kick-Ass

Dieses Thema enthält 2 Antworten und 2 Teilnehmer. This post has been viewed 432 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  FlediDon vor 1 Jahr, 6 Monate. This post has been viewed 432 times

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #1159

    mdbnase
    Teilnehmer

    Großartiger Film. Bin ja nicht so der Fans von Comic-Verfilmungen und Superheldenfilmen. Aber Kick-Ass ist wirklich klasse. Und ich war schon überrascht, dass der Film eine FSK 16 bekommen hat. Ist stellenweise schon echt splatterig.

    Teil 2 (mit Jim Carrey , der sich später wegen der Gewaltdarstellung von dem Film distanzierte) kommt zwar nicht an den ersten ran, ist aber auch sehenswert.

    #1161

    FlediDon
    Keymaster

    Ich bin auf jeden Fall kein Fan der jetztigen Comicverfilmungswelle, der ganze Blockbuster-Marvel-DC-Kram. Ansonsten mag ich aber die eine oder andere Comicverfilmung, z.B. die Batman Filme von Tim Burton, Turtles oder auch Sin City.

    Kick Ass gehört auf jeden Fall zu den guten Comicumsetzungen, es wurde sich auch sehr eng ans Original gehalten.

    Teil 2 wollte ich schon lange mal lesen/schauen, kam aber irgendwie noch nicht dazu. Muss ich unbedingt mal nachholen!

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

© 2019 Ittenbach Fans — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑