Ittenbach Fans

Horror | Splatter | Untergrund

[Review] I Love Dries / What the F**k ?! (von Tom Six)

Tom Six? Ist das nicht der Regisseur von den kranken Human Centipede Filmen? Hat der vorher schon Filme gemacht? Ja er hat!

„I love Dries“ ist bereits sein dritter Film und kam ein Jahr vor „The Human Centipede“ heraus. Es handelt sich dabei um eine schwarze Komödie die vom Ekelfaktor locker mit dem Tausendfüßler mithalten kann, es ist allerdings kein Horrorfilm.

Der Schlagersänger Dries Roelvink (den gibt es in den Niederlande tatsächlich und er spielt sich im Film selbst) wird von zwei seiner Fans entführt. Das Paar Teuntje und Freek, beide vielleicht um die 40 Jahre, können selbst keine Kinder bekommen da Freek unfruchtbar ist. Daher kamen sie auf die Idee, dass sie von ihrem liebsten Schlagersänger ein Kind wollen und halten ihn so lange gefangen bis er Teuntje erfolgreich geschwängert hat.

Dries durchlebt in seiner Gefangenschaft im Wohnwagen der beiden die Hölle und es scheint kein entkommen zu geben. Teuntje und Freek sind so abartig, sie sind fett und schwitzen, rauchen und trinken die ganze Zeit Bier und essen Frikadellen mit den Fingern, natürlich mit dick Majo drauf.

Es ist schon echt abartig was man im Film zu sehen bekommt. Teuntje und Freek sind so asozial, es ist eklig und lustig zugleich und erinnert doch sehr an die New Kids. Trotzdem sind die beiden auf ihre Art auch wieder liebenswert, ebenso wie der Schlagersänger Dries.

Technisch gesehen ist der Film ordentlich inszeniert, hier sieht man schon dass Tom Six etwas von seinem Handwerk versteht. Die Darsteller der beiden Asis spielen wunderbar übertrieben, es ist ein widerliches Vergnügen ihnen zuzusehen. Dries selbst nimmt man seine Rolle aber nicht immer ab, er wirkt oft nur genervt obwohl er eigentlich völlig verzweifelt sein müsste. Die eine oder andere Länge gibt es auch im Film, viel Handlung hat er halt nicht. Trotzdem ist der Film ein Vergnügen für alle die es gern mal abartig mögen.

Der Film ist übrigens in den Niederlanden erschienen und dort auf DVD in niederländisch mit deutschen Untertiteln erhältlich, allerdings schwer zu bekommen. Über Tom Six eigenen online shop ist der Film mit dem Titel „What the F**k ?!“ in einem etwas kürzeren Director’s Cut erhältlich.

Fazit: Dries ich will ein Kind von dir!

Trailer:

Filminfo:
OT: I Love Dries; Niederlande 2008; Regie: Tom Six; Darsteller: Dries Roelvink, Rene de Wit, Rikkie de Wit, …

Die Rechte aller verwendeter Bilder (Filmplakate, Cover, Screenshots) liegen bei den jeweiligen Filmmachern/Publishern und werden von dieser Seite als Bildzitat verwendet um das Review zu untermauern.
ofdb.de imdb.com

Startseite Foren [Review] I Love Dries / What the F**k ?! (von Tom Six)

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. This post has been viewed 257 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  FlediDon vor 5 Monate, 1 Woche. This post has been viewed 257 times

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

© 2019 Ittenbach Fans — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑