Ittenbach Fans

Horror | Splatter | Untergrund

[Review] Der Tod trägt schwarzes Leder

Der italienische „Der Tod trägt schwarzes Leder“ von Massimo Dallamano aus dem Jahr 1974, enthält einige Giallo Elemente, wird aber mehr zum Poliziottesco, also zum Polizeifilm, gezählt.

Der Film spielt in Mailand und beginnt damit, dass die Polizei zu einem Tatort gerufen wird, an dem ein junges Mädchen Selbstmord begangen hat. Ungewöhnlich ist unter anderem, dass die 15 jährige schwanger war. Weitere Ermittlungen deuten darauf hin, dass es eigentlich Mord war und dieser zur Ablenkung als Selbstmord inszeniert wurde. Der ermittelnde Kommissar Silvestri kommt zusammen mit der Staatsanwältin Stori allmählich hinter ein großes Komplott aus Kindesmissbrauch und Zwangsprostitution.

Die Story ist extrem spannend, gut durchdacht und lädt wie ein guter Krimi zum Miträtseln ein. Allerdings ist der Fall wesentlich komplexer als in einem Durchschnittskrimi. Es gibt hier nicht einfach nur einen Schuldigen, sondern der Fall zieht seine Kreise bis hin zu mächtigen Staatsdienern. Hier werden dann auch die Grenzen der Ermittlungen aufgezeigt, sehr zur Verzweiflung der Polizei, was dem Film eine äußerst pessimistische Stimmung verleiht.

Wie bereits erwähnt ist der Film nicht wirklich ein Giallo (obwohl er in meinem Giallo-Kalender 2019 abgebildet war), schon deshalb weil er aus Sicht der Polizei erzählt ist. Es ist mehr ein Krimi/Thriller mit einigen Actionszenen, wie einer großen Autoverfolgungsjagd und Schießereien. Er enthält aber durchaus Giallo-Elemente, wie zum Beispiel die Szene in der der Mörder die Staatsanwältin in einem Parkhaus verfolgt, und natürlich die Mischung aus Gewalt und sexuellen Bezügen.

Von der Machart her ist der Film großartig und fühlt sich typisch wie ein italienischer Thriller aus dieser Zeit an. Zu den tollen Schauspielern zählt auch Mario Adorf in einer Nebenrolle. Die Staatsanwältin ist eine ungewöhnlich starke und souveräne Frauenrolle für so einen alten Film.
Der Film ist insgesamt sehr hochwertig und aufwendig gemacht. Das sensible Thema Kindesmissbrauch wird hier sehr hart aber mit dem nötigen Respekt behandelt.

Fazit: Sehr spannender, harter und toll inszenierter Krimi/Thriller/Actionfilm mit Giallo-Elementen!

Filminfo:
OT: La polizia chiede aiuto; Italien 1974; Regie: Massimo Dallamano; Darsteller: Giovanna Ralli, Claudio Cassinelli, Mario Adorf, …

Die Rechte aller verwendeter Bilder (Filmplakate, Cover, Screenshots) liegen bei den jeweiligen Filmmachern/Publishern und werden von dieser Seite als Bildzitat verwendet um das Review zu untermauern.
Bildquelle: https://www.imdb.com/title/tt0072007/mediaviewer/rm1151338496
ofdb.de imdb.com

Startseite Foren [Review] Der Tod trägt schwarzes Leder

Schlagwörter: , ,

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. This post has been viewed 248 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  FlediDon vor 5 Monate, 3 Wochen. This post has been viewed 248 times

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

© 2020 Ittenbach Fans — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑