Ittenbach Fans

Horror | Splatter | Untergrund

[Review] Evil Dead Rise

Nach dem Horror-Klassiker „Tanz der Teufel“ von 1981, seinen Fortsetzungen, dem genialen quasi-Remake „Evil Dead“ von 2013 und der tollen Serie „Ash vs Evil Dead“, läuft nun der neueste Teil der Reihe „Evil Dead Rise“ im Kino. Das „rise“ (dt: ansteigen, erheben) im Titel deutet dabei zwar auf ein Prequel hin, der Film ist aber eigenständig und könnte genau so gut nach jedem anderen Teil spielen.

Die Story ist allerdings im Grunde die gleiche wie immer: eine alleinerziehende Frau mit drei Kindern bekommt Besuch von ihrer Schwester. Durch ein kleines Erdbeben wird ein Raum im Keller freigelegt, wo der Sohn ein merkwürdiges Buch nebst Anleitung auf Schallplatte findet. Kaum hat er sich die LP angehört, auf der ein Priester vom Buch der Toten spricht und ein paar Beschwörungsformeln aufsagt, fährt etwas Böses in die Mutter. Der Terror kann beginnen.

Für ein bisschen Abwechslung sorgt zumindest das Setting in einem Wohnhaus mit mehreren Mietern, statt der sonst üblichen Hütte im Wald und dass die Hauptfiguren diesmal eine Familie sind. Trotzdem ist die Story jetzt nicht besonders spannend, vor allem wenn man die anderen Teile kennt.

Darum geht es dem Film aber gar nicht, sondern einfach nur um das pure Grauen. Sobald die Mutter vom Bösen besessen ist, macht sie gnadenlos Jagd auf ihre Familie und die anderen Mitbewohner im Haus, wobei jeder den sie tötet selbst zum Dämon wird. Das ist extrem aufregend und äußerst brutal inszeniert. Langeweile kommt jedenfalls nicht auf. Der Regisseur Lee Cronin, bekannt durch „The Hole in the Ground“, hat hier unter der Aufsicht von Sam Raimi und Bruce Campbell, die als ausführende Produzenten tätig waren, hervorragende Arbeit abgeliefert.

Der Film ist dabei zwar ernsthaft inszeniert, hat aber an einigen Stellen einen humoristischen Unterton, z.B. bei den völlig übertriebenen Splattereinlagen, und fängt damit in etwa die Stimmung vom Original ein. Der Film ist aber nicht so ernsthaft wie das Remake und an keiner Stelle so lächerlich wie Teil 2 und 3. Es gibt hier und da ein paar unlogische bzw. arg konstruiert Sachen, z.B. dass die Protagonisten in einem Wohnkomplex völlig abgeschnitten sind und keine Hilfe rufen können oder dass im Parkhaus zufällig eine Kettensäge rumliegt. Das kann man aber verschmerzen weil dafür halt die Action und der Splatter stimmt.

Die Schauspielerinnen und Schauspieler machen ihre Sache sehr gut, auch die Kinderdarsteller können überzeugen. Generell ist der Film toll inszeniert, auch die Musik und Sounduntermalung passt perfekt.

Fazit:
Zusammenfassend bietet der Film zwar inhaltlich nur Variationen von dem was man schon aus den anderen Teilen kennt, inszenatorisch wird aber alles richtig gemacht und ein toller Splatterfilm mit hohem Tempo und gruseliger Atmosphäre abgeliefert! Sehr schön!

Filminfo:
OT: Evil Dead Rise; USA 2023; Regie: Lee Cronin; Darsteller/innen: Mirabai Pease, Richard Crouchley, Anna-Maree Thomas, …

Die Rechte aller verwendeter Bilder (Filmplakate, Cover, Screenshots) liegen bei den jeweiligen Filmmachern/Publishern und werden von dieser Seite als Bildzitat verwendet um das Review zu untermauern.
Bildquelle:
https://www.imdb.com/title/tt13345606/mediaviewer/rm3756667393/
ofdb.de imdb.com

Startseite Foren [Review] Evil Dead Rise

  • Dieses Thema hat 3 Antworten und 2 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Jahr von severinc. This post has been viewed 1640 times
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #7514
    severinc
    Teilnehmer

    Ich habe mir den Film am langen ersten Mai- Wochenende angeschaut und muss gestehen, der Vorgänger war besser bzw. gefiel mir besser.

    Die Idee mit dem Wohnhaus ist nicht schlecht, und auch das eine ganze Familie diesmal die Protagonisten sind und nicht wie sonst immer eine Freundestruppe. Dennoch war der Film vorhersehbar, wobei das der Vorgänger auch war. Immerhin handelte es sich beim 2013er Evil Dead um ein Remake.

    Alles in allem ist er aus meiner Sicht nicht ganz so tot ernst wie der Vorgänger. Es gibt ein paar nette lustige Sprüche, die das ganze etwas auflockern. Trotzdem bleibt er aus meiner Sicht hinter seinem direkten Vorgänger.

    Anschauen lohnt sich trotzdem.

    #7515
    FlediDon
    Administrator

    Und wie gefällt dir der Film im Vergleich zzum Original?

    #7516
    severinc
    Teilnehmer

    Wenn ich ehrlich bin, gefallen mir Teil 1 und 2 mit am besten.

    Teil 1 weil er ein ganz klassischer Horrorfilm ist mit handgemachten Effekten. Was mich am meisten beeindruckt was man mit geringem Budget so auf die Beine stellen kann.

    Teil 2 hat die besseren Effekte und bringt halt das komödiantische mit ein. Das macht den Film absolut unterhaltenswert.

    Teil 3 ist dann nur noch Komödie und dreht total ab. Der geht so richtig Richtung Fun Splatter a la Braindead. Hat auf diese Art halt seinen Charme.

    Teil 4 gefiel mir richtig gut, weil er die Ernsthaftigkeit sowie die Atmosphäre von Teil 1 und 2 aufnimmt mit der Hütte, viele versteckte Anspielungen auf die ersten beiden Teile enthält und sogar noch einen Schritt weiter geht, durch die Geburt des Dämons. Was da an Blut vergossen wurde, geht auf keine Kuhhaut.  Das war geil und die handgemachten Effekte waren top.

    Teil 5 geht vom Härtegrat nicht ganz so weit und wirkt etwas aufgewärmt. Nur durch die Änderung der Location wird sich am Grundprinzip ja nichts andern.

    Alles in allem hat jeder Film seine Stärken und Schwächen. Jeder macht auf seine Weise Spaß und unterhält. Man sieht an Evil Dead Rise, dass auch solche Filme eine Daseinsberechtigung im Kino haben. Die Einspielergebnisse weltweit geben dem Studio und den Produzenten ja Recht. Wenn Du allerdings von mir eine Wertung haben willst, so muss ich Dich enttäuschen. Auch wenn ich Nostalgiker bin, so könnte ich jetzt keinen Film davon nennen, welcher mir deutlich besser oder schlechter gefällt. Für mich sind da nur kleine Nuancen in denen sich die einzelnen Filme unterscheiden.

    Für mich eine tolle Filmreihe. Die Serie habe ich jetzt mal ausgeklammert.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

© 2024 Ittenbach Fans — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑