Ittenbach Fans

Horror | Splatter | Untergrund

[Review] Crawl

Der neue Film vom französischen Regisseur Alexandre Aja (High Tension, The Hills Have Eyes) ist nach zahlreichen Remakes mal wieder ein Originalfilm. Produziert von Sam Raimi (Tanz der Teufel), kann der Tierschocker definitiv überzeugen!

Dabei ist es scheinbar wirklich schwierig gute Tierhorrorfilme zu realisieren. Dass ein solcher Film ernsthaft bleibt, wie der großartige Klassiker „Der weiße Hai“, ist eher selten der Fall. Oft driften sie ins Lächerliche ab (Piranhas (1978), Zombieber) oder sind gleich als Trash konzipiert, wie „Sharknado“.

Die bösen Tierchen in Crawl stammen zwar auch aus dem Computer – davon abgesehen hat der Film aber zum Glück nichts mit „Sharknado“ gemein. Der Film ist ernsthaft und spannend, die Alligatoren sind äußerst böse.

Die Story dreht sich um Haley die mitten in einem Hurrikan ihren Vater sucht. Sie findet ihn verletzt in seinem Keller – zusammen mit einem äußerst angriffslustigen Alligator. Zusammen versuchen sie nun dem Keller zu entkommen. Durch den steigenden Wasserpegel auf Grund des Unwetters, geraten sie aber gegenüber dem schwimmenden Feind immer mehr in den Nachteil.

Mit knapp 90 Minuten hat der Film die perfekte Länge. Der Überlebenskampf bleibt bis zum Ende spannend, Langeweile kommt nicht auf. Einige Schreckmomente sowie Splattereffekte versetzen einen in Gruselstimmung. Die Charaktere werden einem etwas näher gebracht, so dass man mit ihnen mitfühlen und mitfiebern kann. Hollywoodklischees und Romantikquatsch kommt zum Glück nicht vor. Ebenso ist die dezente aber wirkungsvolle Musikuntermalung sehr gelungen.

Objektiv gibt es nichts weiter zu bemängeln. Die Story ist vielleicht etwas banal aber das ist okay. Ob alles so realistisch ist, wie es im Film dargestellt wird, weiß ich nicht aber es fühlt sich zumindest glaubwürdig und nicht zu übertrieben an. Vielleicht ist dies nicht der beste Film aller Zeiten aber ein sehr guter Horrorschocker ist er in jedem Fall!

Fazit: Gruseliger und aufregender Tierhorrorfilm! Zum Glück sehr ernsthaft umgesetzt, kein „Sharknado“ Quatsch.

Filminfo:
OT: Crawl; Frankreich/Serbien/USA 2019; Regie: Alexandre Aja; Darsteller: Kaya Scodelario, Barry Pepper, Morfydd Clark, …

Die Rechte aller verwendeter Bilder (Filmplakate, Cover, Screenshots) liegen bei den jeweiligen Filmmachern/Publishern und werden von dieser Seite als Bildzitat verwendet um das Review zu untermauern.
Bildquelle: https://www.imdb.com/title/tt8364368/mediaviewer/rm3218772737
ofdb.de imdb.com

Startseite Foren [Review] Crawl

Schlagwörter: , ,

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. This post has been viewed 85 times Es wurde zuletzt aktualisiert von  FlediDon vor 2 Wochen, 5 Tagen. This post has been viewed 85 times

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

© 2019 Ittenbach Fans — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑